Dokumentarfilm | 2014-2015 | Österreich

    Kurzinhalt

    „Jeder der mich kennt, weiß, dass ich mich nicht gerne wiederhole.” Bluegrass, Country & Ziehharmonika: klingt nicht nach Hubert von Goisern, ist aber so. „Es war Zeit, mich mit den Vereinigten Staaten zu beschäftigen, genauer gesagt mit der Countrymusic, die unserer Volksmusik sehr ähnlich ist.”
    Ein Mann erfindet sich neu: Hubert von Goisern war auf Musiksuche im Süden der USA und tourt im Herbst 2014 mit neuen Songs durch Österreich, Deutschland, Liechtenstein und die Schweiz. Filmemacher Florian Gebauer begleitet im Film „Heast as scho’ – Goisern goes Country“ Hubert von Goisern, seine Band und sein Team. „Der Anfang einer Tour ist immer Stress pur, Verzweiflung, Versagensängste”, erzählt Hubert. Auf der Bühne sind die Ängste wie weg geblasen, Goisern ist in seinem Element. „Ein Ton kann nicht lügen”, ist er überzeugt.
    Der Film wirft intime Blicke hinter die Kulissen des Touralltages und bringt Ausschnitte aus dem neuen Album „Federn“, das im Mai erscheint. Den Bluegrass-Flair kombiniert er mit seiner eigenen Tradition, die zwar geografisch aus den Alpen kommt, faktisch aber die ganze Welt musikalisch umschließt. (http://www.langbein-partner.com/?p=3881)
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    KameraKameramann/DoP Gregor Centner
    RegieRegisseurFlorian Gebauer

    TV-Ausstrahlung

    ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
    ErstausstrahlungDeutschlandBR [de]Samstag, 07.03.2015
    ErstausstrahlungÖsterreichORF [at]Freitag, 06.03.2015