Meine keine Familie | © Freibeuter Film
Dokumentarfilm | 2012 | Österreich

Hauptdaten

Projektdaten

Lauflänge96
SeitenverhältnisWidescreen USA (1 : 1,85)
BildnegativmaterialDCP
BildpositivmaterialDCP

    Kurzinhalt

    Gemeinschaftseigentum, freie Sexualität, Auflösung der Kleinfamilie, - das waren die Grundprinzipien des Friedrichshofs, der größten Kommune in Europa, die vom Wiener Aktionisten Otto Mühl Anfang der 70er Jahre gegründet wurde. Der Regisseur Paul-Julien Robert, der in diese Kommune hineingeboren wurde, begibt sich in „MEINE KEINE FAMILIE“ auf eine persönliche Reise in die eigene Vergangenheit. Ausgehend von Archivmaterial, das im Film erstmalig öffentlich gezeigt wird, konfrontiert der Regisseur sich selbst und seine Mutter mit der Frage: Was ist Familie?
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    DrehbuchDramaturg, Script ConsultantOliver Neumann
    KameraKameramann/DoPKlemens Hufnagl
    KameraKameramann/DoPFritz Ofner
    MusikKomponistWalter Cikan
    MusikKomponistMarnix Veenenbos
    Postproduction/VFXTitle DesignerRoger Bér
    Postproduction/VFXLichtbestimmerKurt Hennrich
    ProducerProduzentOliver Neumann
    ProducerProduzentinSabine Moser
    ProducerAssistent der*des Produzent*inVassili Frisov

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    FreibeuterFilm

    Vertriebs- / Verleihfirmen

    FirmaAnmerkung
    Stadtkino Filmverleih [at]
    PreisträgerJahrPreisKategorie 
    Paul-Julien Robert2012Viennale - Wiener Filmpreis [at]Bester Dokumentarfilmgewonnen
    Paul-Julien Robert2013BFI London Film Festival [uk]Grierson Awardgewonnen
    Sabine Moser2014Österreichischer Filmpreis [at]Bester Dokumentarfilmgewonnen
    Paul-Julien Robert2014Österreichischer Filmpreis [at]Bester Dokumentarfilmgewonnen