Kurzinhalt

    Der Erste Weltkrieg hat in den Alpen seine Spuren hinterlassen. Noch immer lassen sich Relikte des Material intensiven Krieges finden. Ob es Stellungen im Hochgebirge oder weit verzweigte Tunnelsysteme von mehreren Kilometern Länge sind. Das Team um den Innsbrucker Archäologen Harald Stadler macht sich auf die Suche, um mehr über die Lebensbedingungen der Soldaten zu erfahren. Dabei hinterfragen die Archäologen den Mythos vom "fairen Bruderkampf". Denn das Leben der Soldaten hing nicht selten vom menschenverachtenden Taktieren beider Seiten ab.

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    F12 Media GmbH