Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 ©Arminiusfilm
  

Bozner Kostbarkeiten - Die Schätze von St. Martin in Kampill (2011)

Sparte Doku (Reihe)
Regie Armin Widmann  
Ausführende Produktion Arminiusfilm [it]  
VerleihArminiusfilm [it] 
 
AuftragssenderRAI [it]
ProduktionslandItalien
GenreKultur

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename Synchronschauspieler / Sprecher
    Sprecher deutsche Fassung  Thomas Seeber 

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Drehbuch Rechercheurin  Linde Ties
  Kamera Kameramann  Armin Widmann
  Regie Regisseur  Armin Widmann
  Schnitt Editor  Petra Gasser
  TV-/Web-Content Redaktionsleiter  Markus Perwanger

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Arminiusfilm [it] 

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
Arminiusfilm [it] 

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
In dieser Ausgabe der beliebten Fernsehreihe „Bozner Kostbarkeiten“ zeigen die beiden Autoren Linde Ties und Armin Widmann die kleine Kirche von St. Martin in Kampill und die Weinhöfe der umliegenden Streusiedlung. Wie ein Wächter steht das 1180 erstmals erwähnte Kirchlein an der nördlichen Einfahrt von Bozen und birgt in seinem Inneren einen ungeahnt reichen Freskenschatz, der mit seiner Farbbrillanz zu den best- und vollständigst-erhaltenen in Südtirol zählt. Die Spurensuche führt ins Archiv des Stadtmuseums wo eine wertvolle und sehr interessante Darstellung der Hl. Dreifaltigkeit aus St. Martin in Kampill, sowie zwei Flügelschreine aufbewahrt sind. Landeskonservator Leo Andergassen erklärt Gründung, Patrozinium und kunsthistorische Aspekte, Restauratorin Verena Mumelter spricht von alter Farbentechnik und Arnold Stiglmair, Professor für Bibelwissenschaften erläutert die harmonisierte Darstellung des Passionszyklus. Die Menschen feiern Martin als den Heiligen der Barmherzigkeit, der Nächstenliebe und als den Freund der Kinder.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehort/e Kampill bei Bozen
  Lauflänge 30
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Tonformat Stereo
  Farbe/SW Farbe