Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © Günter Wallbrecht
  

Ich find, die singen da so komisch - Oper für Anfänger (2009)

Sparte Dokumentarfilm
Regie diverse
Ausführende Produktion ww-media  
 
AuftragssenderNDR
ProduktionslandDeutschland
GenreDoku

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann  Günter Wallbrecht
  EB Assistentin Kamera/Ton  Nadja Köpke
  Regie Regisseurin  Claudia Wallbrecht
  Regisseur  Günter Wallbrecht
  Schnitt Editor  Andreas Zerr

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  ww-media 

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

PreiseHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Preisträger Jahr Preis Kategorie    
Claudia Wallbrecht2010puk-JournalistenpreisFilm / Dokumentationgewonnen

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Daniel weiß von Oper gar nichts. Vanessa findet: "Die singen da so komisch". Und Lion meint, dass die ganze Veranstaltung wohl eher was für ältere und reiche Leute ist. Das verbinden Jugendliche aus der 9. Klasse mit Oper.

Und trotzdem: Sie alle haben sich auf ein Projekt des Theaters Osnabrück eingelassen, in dem sie die Probenarbeit zum "Freischütz" begleiten. Der Inhalt der ersten durchkomponierten, romantischen Oper von Carl Maria von Weber ist kompliziert - Tatsache ist, dass am "Ende alle tot sind, oder?", meint Therese.

Während die Haupt- und Gymnasialschüler von Theaterpädagogen an die Inszenierung herangeführt werden, stellt sich heraus, dass es eine Menge Parallelen zwischen der Welt der Oper und der Jugendlichen gibt: es geht um Versagensängste, verzweifelte Liebe und Freundschaft - auf der Bühne und im richtigen Leben. Fernab ihres Alltags können sich die Schülerinnen und Schüler im Theater ausprobieren, mit Instrumenten experimentieren und werden sogar selbst Teil der Inszenierung. Acht Wochen intensiver Arbeit neben Schule, Ferienjob und Fußballplatz.
Die Dokumentation zeigt, wie die Haupt- und Gymnasialschüler den Opernbetrieb kennenlernen, ihre Vorurteile revidieren, mit Instrumenten experimentieren und am Ende bei der Premiere mitfiebern. Der Film zeigt, wie die Jugendlichen nach und nach in die ihnen so fremde Welt eintauchen, sie verstehen und am Ende von der Oper begeistert sind; zwar nicht alle - aber verstanden, was im Theater passiert, das haben alle.

Dabei gibt der Film auch Einblick in die Lebenswirklichkeit der Neuntklässler: Sie alle wissen, dass sie in der Schule Leistung bringen müssen, um den Abschluss zu schaffen. Sie sind plötzlich keine Kinder mehr, streiten mit ihren Eltern, auch wenn sie gar nicht so genau wissen warum. Doch im Theater - da ist das alles vergessen, da können sie in den Probenräumen einfach sie selbst sein, werden von den Mitarbeitern in den Werkstätten empfangen und für voll genommen. Oper für Anfänger - das Theater Osnabrück öffnet sich und gewinnt neue, junge und begeisterte Zuschauer.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage 17
  Lauflänge 60
  Förderungen nordmedia - Film- und Mediengesellschaft
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Bildpositivmaterial DVCPRO HD
  Tonformat Stereo
  Farbe/SW Farbe

LinksHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  
 Websites
 Trailer
 Kritiken
 Artikel, Berichte
 Projektbveschreibunghttp://www.nordmedia.de/produktionsspiegel/detail/_ich_find_...