Titelbild Comment te dire adieu | © BlindBert Pictures
Kurzspielfilm | 2010 | Deutschland

Drehdaten

Drehtage2
DrehorteNürnberg

Projektdaten

SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)

Kurzinhalt

Es ist tief in der Nacht. Alle Welt schläft, nur einer nicht: Unser Held liegt hellwach in seinem Bett und brütet über schwerwiegenden Gedanken... Vor kurzem hat er entdeckt, dass er vielleicht doch nicht den Rest seines Lebens mit seiner Freundin verbringen möchte und dass es wahrscheinlich besser wäre, getrennte Wege zu gehen.
Doch wie das Unaussprechbare aussprechen? Und ist er sich überhaupt sicher, dass er das Richtige tut? Es ist wirklich zum Haare Ausreißen. Eines ist aber sicher: So weitergehen wie bisher kann es nicht – eine Entscheidung muss her. Er wird seine Freundin aus seinem Leben werfen... Und zwar am besten sofort. Bücher, Schallplatten, Kleidung, Zahnbürste – all ihre Sachen landen in einem großen, leeren Karton. Doch plötzlich klopft es an der Tür. Draußen steht – den Gesetzen der weiblichen Intuition folgend – seine Freundin mit verschränkten Armen und verletztem Blick – und die ist nicht bereit, sich so einfach geschlagen zu geben...

Amüsierter Blick auf eine Standardsituation des Pärchendaseins: die Krise – und der Versuch, das Gefühl einzufangen, nicht mit, aber erst recht nicht ohne einander auskommen zu können.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Maximilian LöwensteinEr [HR]
 Henriette SchmidtSie [HR]

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
BlindBert Pictures [de]

Facilities

Geschäftsbereich FirmaAnmerkung
TonEquipment 3Pin FilmtonTeil der Tontechnik