Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 
  

Ich liebe dich, ich liebe dich nicht (2009)

Fremdsprachiger TitelI love you, i love you not
Sparte Dokumentarfilm
Regie Marie Elisa Scheidt  
DrehbuchMarie Elisa Scheidt 
Ausführende Produktion Marie Elisa Scheidt ...
 

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Saskia Klepsch  Saskia  [HR]  
  Michael Klich  Micha  [HR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Drehbuch Drehbuchautorin  Marie Elisa Scheidt
  Kamera Kamerafrau  Marie Elisa Scheidt
  Kameramann  Tim Kuhn 5D
  1. Kameraassistentin  Zarah Schrade
  Producer Produzentin  Marie Elisa Scheidt
  Produktion Setaufnahmeleiterin  Lucia Scharbatke
  Regie Regisseurin  Marie Elisa Scheidt
  Schnitt Editor  Marie Elisa Scheidt
  Ton Filmtonmeisterin  Lucia Scharbatke
  Filmtonmeister  Rocco Menzel
  Ton-Postproduktion Sounddesigner  Clemens Becker

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Marie Elisa Scheidt Produktion

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

PreiseHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Preisträger Jahr Preis Kategorie    
Marie Elisa Scheidt 2011Ca' Foscari Short Film FestivalHauptpreisgewonnen

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Es passiert jeden Tag 548 Mal in Deutschland. Jeden Tag zersplittern die Träume und Lebensziele unzähliger Menschen. In Zeiten von Jetlag und Burn-Out steigt das Risiko mit jedem Wimpernschlag: Diagnose Schlaganfall.
ICH LIEBE DICH, ICH LIEBE DICH NICHT ist ein Dokumentarfilm verflochten in einen fiktionalen Kurzfilm und wirft ein Licht auf den beschwerlichen Weg zum Abschied von dem, was einmal war. Wir sehen, wie sich etwas in den Augen einer Frau spiegelt, wie der Projektor das erste Bild an die Wand vor ihr wirft. Nacheinander betreten unterschiedlichste Menschen den Raum. Sie sind alle Angehörige von Schlaganfallopfern, sind gleichzeitig Protagonisten und Zuschauer. Dabei fungiert der projizierte Film als Trigger für die Reflexion persönlicher Lebensgeschichten.
Ein Schlaganfall trifft das Umfeld mit derselben Wucht wie den Patienten, besonders eine Liebesbeziehung wird oft in ihren Grundfesten erschüttert. Wie kann man selbst ein freies Leben führen, wenn der Partner in seinem Körper gefangen ist? Was tun, wenn die Therapie nichts mehr hilft? Und was ist der Kitt zwischen den Menschen, was lässt sie in so schweren Zeiten zusammenhalten? Die Dokumentation eines Gefühls, die Geschichte eines Abschieds auf Raten.


Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage 7
  Drehort/e Berlin, München
  Lauflänge 45 min
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Bildnegativmaterial HDV
  Tonformat Stereo
  Farbe/SW Farbe

LinksHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  
 Websites
 Trailer
 Trailerhttp://www.vimeo.com/8020332
 Kritiken
 Artikel, Berichte