Mein Freund | © Kim Münster
© Kim Münster
Kurzspielfilm | 2008

Projektdaten

Lauflänge24'

Kurzinhalt

’Mein Freund’ handelt von einem Paar, welches anfangs trotz gemeinsamer Wohnung keines ist. Tim trägt einen Panzer, der ihn vor Emotionen abschirmt. Er schuf sich eine zwanghafte emotionale Unabhängigkeit. Seine Mutter, überhaupt sein gesamtes Kindsein wehrte er viel Jahre ab. Lena hingegen schweift gerne in ihre kindlichen Welten ab.
Der Film beschreibt einige Stationen der Protagonisten, in deren Verlauf sie sich näher kommen. Tim, der anfangs seine Gefühle für Lena leugnet, öffnet sich. Grund dafür ist, dass er, nach Jahren der Funkstille, mit seiner Mutter konfrontiert wird. Lena stößt die Aufarbeitung seiner alten Wunden zusätzlich an.
Der Film erzählt wie in Rückblenden Tims innere Loslösung von alten Dämonen und Ängsten. Lena wirkt wie die Erzählerin und lernt sich innerhalb des Films zu behaupten. (c) Kunsthochschule für Medien
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*inSynchron
Moritz GabrielTim [HR]
Käte HeninLena [HR]
Demet FeyAnnalena [NR]