Ausbildungsproduktion | 2020 | Tragikomödie | Deutschland

Kurzinhalt

Günther Ackermann ist ein in die Jahre gekommener Verbrecher. Sein Boss, die Makrele, sieht sich nach mehreren fehl geschlagenen Aufträgen gezwungen ihn zu entlassen. Günther versucht über ein Geschenk für die Mutter der Makrele zurück in seinen alten Job zu kommen. Doch eine gerade gekaufte Halskette wird ihm gestohlen. Zuhause packt er deprimiert seine Arbeitsmaterialien zusammen, als ihm die Idee kommt zwei Pflanzen zu kreuzen. Er bringt das Ergebnis zu seinem ehemaligen Boss. Dieser lässt die Verbrecherin Sina, die ebenfalls für ihn arbeitet, daran riechen. Die Pflanze lässt sie erst in Gelächter ausbrechen und anschließend einschlafen. Die Makrele ist begeistert und befördert Günther zu seiner neuen rechten Hand.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*inSynchron
Michael KauschGünther Ackermann [HR]
Frank Stöckledie Makrele [HR]
Lena StollSina [NR]
TätigkeitNameAnmerkung
RegisseurAnn-Christine Strupp