Dokumentarfilm | 2018 | Deutschland

Projektdaten

Lauflänge64

Kurzinhalt

NOLLYWOOD, Afrikas größte Filmindustrie, ist für schnelle Massenproduktionen und eigenwillige Sepzileffekte bekannt. Schwankende Erdölpreise haben der Wirtschaft von Nigeria in den letzten Jahren stark geschadet. Die Regierung will ihre Abhängigkeit von Rohölexporten reduzieren und setzt dafür auf NOLLYWOOD. Die Zeichen für das Filmgeschäft stehen gut: Einerseits entwickelt sich in Westafrika eine neue Kinokultur, andererseits ermöglicht das Internet weltweiten Vertrieb. Risikokapitalgesellschaften erkennen das Potenzial und sind mit großen Erwartungen ins Geschäft eingestiegen. Was macht den Erfolg dieser Industrie aus? Wer sind die treibenden Kräfte hinter dem Aufschwung und was bedeuten die Veränderungen für die Entwicklung des afrikanischen Films?
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
Postproduction/VFXColorist Martin Mikosch
RegieRegisseurJohannes Preuss