Garcons Manqués | © Anne Bürger

Garcons Manqués

  • Stille Tage in Clichy-sous-Bois (Working title)
Documentary | 2006

    Brief synopsis

    Imane ist 15 Jahre alt und lebt mit ihrer Familie in der Hochhaussiedlung „Les Bosquets“ im Pariser Vorort Montfermeil, in dem im November 2005 die Vorstadtkrawalle ihren Anfang nahmen. Der Fußballplatz mitten im Herzen der Siedlung ist für die Bewohner ein zentraler Ort, an dem sich der Alltag abspielt. Imane und Sephora werden von allen als „garçons manqués“ - verkappte Jungs - bezeichnet. In der Siedlung ist es nicht einfach ein Mädchen zu sein; der Fußball schafft Zusammenhalt und bildet ein Ventil für Aggressionen. Imane träumt davon, Polizistin zu werden, um mit den Vorurteilen aufzuräumen, dass Araber „nur Scheiße bauen“. Doch als die Krawalle zwischen den Jugendlichen und der Polizei für kurze Zeit wieder aufflammen, wird sie sich ihrer Identität bewusst.

    Crew

    ActivityNameComment
    director of photographyAnne Bürger
    directorSusan Gordanshekan
    editorSusan Gordanshekan
    composerSebastian Fillenberg
    unit production managerBogdan Tomassini-Büchner
    production sound mixerSara Blätz

    Awards

    Award winnerYearAwardCategory 
    Susan Gordanshekan2008Interfilm Kurzfilmfestival BerlinDokumentarfilmpreisWinner
    Susan Gordanshekan2008Docúpolis Barcelona [es]First Documentary AwardNominated