Documentary | 2013 | 3sat | Germany

    Brief synopsis

    Für die einen ist es ein Gestell auf vier Rädern, das von von einem Verbrennungsmotor bewegt wird. Für die anderen ist es ein Status-Symbol, das Freiheit und Individualität ermöglicht - das Auto.
    Es ist des Deutschen "liebstes Kind" und ein selbstverständliches Luxusgut, für das viele Menschen bereit sind, einen großen Teil ihres Einkommens zu opfern. Wie konnte sich das Konsumgut Auto zu einem so beherrschenden Marktfaktor entwickeln?

    Das Auto hat einen gesellschaftlichen Stellenwert erreicht, der größer ist als der andere Konsumgüter. Seinem Besitzer verheißt es Individualität, Mobilität und Unabhängigkeit. Für den besseren Arbeitsplatz oder eine individuellere Freizeitgestaltung werden hohe Spritkosten und Klimawandel billigend in Kauf genommen, zumal in der heutigen Gesellschaft dessen Nutzen zur Norm geworden sind.

    In den Köpfen der Konsumenten hat sich das Bild des Autos fest mit den Begriffen Fortschritt und Wohlstand verbunden. Darüber hinaus ist es der Autoindustrie gelungen, die Ware Auto als Ausdruck des persönlichen und individuellen Charakters seines Besitzers zu etablieren. Die Stilisierung von Marken und Typen rückt seither zunehmend in den Mittelpunkt. Besonders die in Werbung, Rennsport und Öffentlichkeitsarbeit arrangierte Aura um Marken wie Maserati, Ferrari, Rolls Royce, Jaguar, Mercedes oder Porsche machte das Auto zu einem magischen Objekt.

    Die Dokumentation verfolgt die Entwicklung und die Gründe, warum das Automobil eine solche marktbeherrschende Position erringen konnte. Sie fragt, welche Mechanismen notwendig waren eine solche Position zu erringen und wie es jahrzehntelang gelingen konnte, mit immer neuen Veränderungen diese Position zu erhalten. Außerdem spiegelt der Film den Nutzen und den Wert des Autos im Laufe der Geschichte wieder (http://www.3sat.de/page/?source=/dokumentationen/172738/index.html)

    Crew

    ActivityNameComment
    Eng technician audio/videoBastian Barenbrock
    DirectorJakob Hüfner
    DirectorJörn Hintzer
    EditorVanessa Rossi
    Freelance producerCorinna C. Poetter
    Sound designerUwe Bossenz

    Production companies

    CompanyComment
    2Pilots Filmproduction

    TV-broadcast

    TypeCountryStationDate / TimeComment
    First showingGermany3satFriday, 25/10/2013