Filmplakat | © ARD
Documentary (Mini Series) | 2008 | ARD [de] | History | Germany

Project data

Length of movie4

Brief synopsis

Kriegskinder des ZweitenWeltkrieges. Sie waren viel zu jung für das,was sie sahen. Für das,was sie erlitten. Und das,was sie taten.Was passierte damals in den Köpfen der Kinder?Welche Überlebensstrategien standen zur Verfügung?
Kann diese Hypothek jemals im Leben abgetragen werden? Und wenn ja, für welchen Preis?
Die Dokumentation Kriegskinder geht dem Schicksal der Generation Kriegskind auf den Grund. Im Mittelpunkt der Filme stehen ausschließlich die Kriegskinder selbst, also jene, die aus eigenem Erleben darüber erzählen können,was mit
und in ihnen geschah in der Zeit des Krieges und den ersten Jahren danach. (Quelle: ARD)

Teil 1: Plötzlich war Krieg
Kriegsausbruch bis Ende 1941

Teil 2:Wann fallen denn endlich die Bomben?
Ende 1941 bis Herbst 1944

Teil 3: Das Blut sah aus wie Marmelade
1944 bis Kriegsende

Teil 4: Meine erste Nachkriegspuppe hieß wieder Lilli Marleen
ab Mai 1945 bis zum„subjektiven Kriegsende“ der Protagonisten

Crew

DepartmentActivityNameComment
Camera Departmentdirector of photography Jürgen Rehbergszenarischen Teil
Camera Departmentdirector of photography Arved von zur Mühlen
Camera Departmenteng assistant audio/video Ludwig Hart
Camera Departmenteng assistant audio/video Kai Hesselbarth
Camera Departmenteng assistant audio/video Christian Carl3 Produktionstage
Camera Departmenteng assistant audio/videoAndré Bartsch
Camera Departmentstill photographerMichael Schöne
Director's Departmentdirector Jürgen Rehberg
LightingelectricianAndré BartschReenactment
Lightinglighting assistant Leonhard KätzelReenactment

Production companies

CompanyComment
LE Vision [de]

Facilities

Department CompanyComment
Production DesignPropsle2day UGAusstattung.Location
VFX / Post ProductionSubtitles / Audio descriptionMarta Pawlak-Himmelsbach, Übersetzen & Dolmetschen | Deutsch ↔ PolnischRecherche, Übersetzen von Interviews

TV-broadcast

TypeCountryStationDate / TimeComment
First showingGermanyARD [de]Monday, 16.03.2009