Report (Series) | 2007 | MDR [de] | Germany

Shooting data

Number of shooting days6

Project data

Length of movie30 min
Picture formatTV 16:9 (1 : 1,78)
Picture material negativeDVCpro50

    Brief synopsis


    Eifersucht kennt wohl fast jeder. Doch sie gilt auch als häufiges Motiv für Mord und Totschlag. Der Film erzählt von Menschen, denen ihre Liebe zur Qual wurde.

    Wenn Liebe zur Qual wird
    Joachim G. sitzt seit acht Jahren im Gefängnis. Bei den Vollzugsbeamten und den Mitgefangenen ist er beliebt. Er arbeitet aktiv in Theater- und Bastelgruppen mit. Kaum einer kann sich vorstellen, dass der freundliche, hilfsbereite Mann zu einer brutalen Tat fähig wäre.

    Joachim G. wurde wegen Mordes an seiner Frau verurteilt. Ihre Untreue hatte ihn über Jahre zur Verzweiflung gebracht, am Ende konnte er seine Eifersucht nicht mehr kontrollieren und tötete sie im Affekt. Heute kann er den Wahn, in dem er damals lebte, nicht mehr verstehen.

    Von sechs Morden sollen fünf durch Eifersucht motiviert sein, sagt die Kriminalitätsstatistik, und 80 Prozent aller Frauen und Männer kennen das Gefühl der Eifersucht. Wann Eifersucht eskaliert und zur Bedrohung wird, lässt sich nicht vorhersagen.

    Maria und Klaus G. aus Halle hatten schon viele gemeinsame Jahre hinter sich, als die Eifersucht in ihrer Ehe zu einem Problem wurde. Nachdem die Kinder aus dem Haus waren, besuchte Maria G. viele Fortbildungen und entwickelte neue Interessen. Klaus G. vermutete einen anderen Mann hinter der Veränderung seiner Frau, stellte ihr nach, kontrollierte sie und verfing sich immer stärker in Eifersuchtsfantasien. Am Ende wollte er das Haus anzünden, seine Frau und sich umbringen. In letzter Sekunde erwachte Klaus G. aus seinem Wahn und suchte sich therapeutische Hilfe. Heute erscheint den Eheleuten diese Zeit wie ein böser Traum.

    Wann ist Eifersucht normal, wann eine Krankheit? Kann jeder Mensch dieser Sucht verfallen und wann braucht ein Abhängiger Hilfe? Der Film "Verrückt vor Eifersucht" geht der verhängnisvollen Leidenschaft auf den Grund, lässt Menschen erzählen, die von ihrer Eifersucht beherrscht wurden und stellt Paare vor, die einen Ausweg gefunden haben

    Crew

    DepartmentActivityNameComment
    Camera Departmentdirector of photographyClaudia Rauch
    Director's Departmentdirector Katrin Wegner
    EditingeditorAnna Cussen
    Producerproducer Katrin Wegner
    Sound Departmentproduction sound mixerHunor Schauschitz

    Production companies

    CompanyComment
    Katrin Wegner Produktion [de]