Short Feature Film | 2006 | Arthouse | Germany

Shooting data

Number of shooting days8
LocationsSaarland

Project data

Picture formatTV 16:9 (1 : 1,78)
Picture material negativeHD
Picture material positiveHD
Sound formatStereo

Brief synopsis

Vor einer einsam gelegenen Villa hat sich eine gewaltige Menschenschlange gebildet. Irgendwo weit hinten in der Masse steht ein etwa 30jähriger Mann in Anzug und Mantel. Wie alle anderen hofft er, in das Gebäude eingelassen zu werden und so der Kälte und Tristesse des unter wolkenverhangenem, diesigem Winterhimmel liegenden Vorplatzes zu entkommen.

Die Vorstellung dessen, was die Besucher im Inneren der Villa erwartet wird beflügelt durch hell und dennoch warm beleuchtete, große Fenster, sowie durch Musik, welche aus dem Gebäude dringt. Ein großer Ball, eine rauschende Party? Die Realität sieht anders aus: Von einem knorrigen, mürrischen Wächter einen Schlüssel erhalten und grob mit einem Stempel markiert betritt der junge Mann die ihm zugewiesene Wohnung, ein karg eingerichtetes, tristes Appartement, leblos und einsam. Indessen scheinen sich die Bedingungen draußen plötzlich verbessert zu haben: Strahlender Sonnenschein, die Menschenschlange aufgelöst und an ihrer statt frohe, flanierende Personen auf einem schön angelegten, grünen Vorplatz.

Doch die Versuche des gerade Angekommenen, sein neues Heim gleich wieder zu verlassen, bleiben erfolglos. Auf dem Weg nach draußen entdeckt er hinter der Tapete neben seiner Wohnungstür zunächst eine mysteriöse Videokassette. Neugierig kehrt er ins Wohnzimmer zurück, um sich das Band anzusehen. Es zeigt ihn selbst auf dem Weg zur Wohnungstür, dort innehaltend und die Videokassette findend. Eine Warnung? Ein Hinweis? Irritiert taumelt er ins Treppenhaus, fest entschlossen diesen unheimlichen Ort zu verlassen. Doch das vermeintlich einfache Vorhaben entpuppt sich als unlösbare Aufgabe...

Sich aufreibend an surreal anmutenden Raum-Zeit Spiralen bleibt letztlich das willenlos resignierte Individuum irgendwo im kargen Zwielicht des Gebäudes zurück.

Cast

ActorRole nameVoice actor / Speaker
Jan-Aiko zur EckP [L]
Matthias GirbigSchlüsselhüter [SR]
Christiane MotterFrau [SR]
 Merten SchroedterMann 2 [SR]
 Urs Fabian WinigerZuhälter [SR]

Crew

DepartmentActivityNameComment
Camera Departmentdirector of photographyKlaus Hennrich
Camera Department1st assistant camera Stefan Kudzinski
Director's DepartmentdirectorOliver Ziegler
Director's DepartmentdirectorJan Aiko zur Eck
Special Effectsspecial effects supervisorJan Tretschok

Production companies

CompanyComment
Kaskade e.V. Society of Independent Filmmaking