Documentary (Series) | 2005

Main data

DirectorCarla Hicks
ProductionLE Vision [de]

    Brief synopsis

    Hier der Harz, dort die Saale, und dazwischen liegt das Mansfelder Land. Die Menschen und ihre Landschaft sind geprägt von der 800-jährigen Geschichte des Kupferbergbaus - einst der bedeutendste der Welt. Auch der wichtigste Kirchenreformator stammt aus dieser mitteldeutschen Region. Martin Luther wurde in Eisleben geboren und starb dort auch im Alter von 63 Jahren. Gleich neben dem Geburtsort des Protestantismus nahm vor fünf Jahren ein katholisches Frauenkloster des Zisterzienserordens seine Arbeit wieder auf. Das Leben in der Mansfelder Gegend wird zunehmend bunter. In Sangerhausen gibt es den größten Rosengarten der Welt: Eine üppige Sammlung von über 8.000 Rosensorten wird dem Besucher präsentiert. Der romantische Dichter Novalis, Verfasser des "Heinrich von Ofterdingen", ist im Mansfelder Land ebenso zu Hause wie die älteste Bergwerksbahn Deutschlands, die sich mit rauchender Dampflok durch eine bizarre Pyramidenlandschaft aus kegelförmigen Abraumhalden schlängelt, bis man eine ganz andere Seite des Mansfelder Landes entdeckt: die "Toskana des Ostens". Die Filmautorin Carla Hicks besucht den Süßen See, seine Weinberge und einen leibhaftigen Bacchus.

    Crew

    DepartmentActivityNameComment
    Camera Department1st assistant camera Silvio Reichenbach
    Director's DepartmentdirectorCarla Hicks
    EditingeditorIna Alvermann

    Production companies

    CompanyComment
    LE Vision [de]