fsdafds
Feature Film | 2003

    Brief synopsis

    Leo ist SUGAR. Clemens ist ORANGE. Die beiden elfjährigen Jungen sind unzertrennlich. Keine Spielfreundschaft, die kommt und geht wie jede andere,sondern eine außergewöhnliche Verbindung, die niemand auseinander bringen kann.
    Der eine fühlt sich beim anderen sicher. Bis Clemens Leo bei einer Radtour herausfordertund nach einem Unfall im Stich lässt. Angst und Schuldgefühle reißen die Freunde
    für immer auseinander und für beide bricht eine Welt zusammen.
    Noch sechzehn Jahre später lässt Leo niemanden nah an sich
    heranund hat sein Leben mit lockeren Freundschaften und Affären im Griff,die ihm nicht gefährlich werden können.
    Bis er eines Nachts Lena über den Weg läuft. Vom ersten Moment an fühlt er sich bei ihr zuhause.
    Sie scheinen füreinander bestimmt zu sein. Aber Leo verschließt sich.
    Er muss an die alte Geschichte mit Clemens denken.
    Leo flieht aus der Stadt. Er will alles vergessen und für sich sein. Aber er kommt mit sich
    allein nicht zurecht...

    Cast

    ActorRole nameVoice actor / Speaker
    Lucas GregorowiczLeo [L]
    Sabine TimoteoLena [L]
    Hyan WannerClemens [L]
    Alex RossTaxi Driver

    Crew

    DepartmentActivityNameComment
    Camera Departmentdirector of photography Andreas Doub
    Camera Departmentcamera operator Florian EmmerichA-Kamera, davon 90% Steadicam
    Camera Department1st assistant camera Alexander Sachariew
    Camera Department2nd assistant cameraSven Peukert
    Camera Departmentstill photographer Richard Hübner
    Castingcasting directorChun Mei Tan
    Costume Departmentcostume designer Juliane Friedrich
    Director's DepartmentdirectorAndreas Struck
    Director's Departmentscript supervisor Franziska Jahn
    EditingeditorPhilipp Stahl

    Facilities

    Department CompanyComment
    Production Design, Costumes, Makeup and HairLocations and Studios ZeitRaumRechercheLocation
    VFX / Post ProductionTitles Filmgraphik

    Awards

    Award winnerYearAwardCategory 
    Andreas Struck2004FF Oldenburg - German independence AwardBester Deutscher FilmWinner