Documentary | 2013 | arte | Germany

Project data

Length of movie57/90 Min

    Brief synopsis

    Wie wollen wir in Zukunft leben? Menschen in ganz Europa erheben ihre Stimme. Sie engagieren sich für mehr Mitbestimmung, mehr Demokratie und suchen nach neuen Formen, um Politik mit ihren Themen zu gestalten. Trotz ihrer regionalen Unterschiede werfen die neuen Protestbewegungen Fragen auf, die uns alle betreffen: Wollen wir lieber eine »marktkonforme« oder eine »menschenkonforme« Demokratie? Hat unsere repräsentative Demokratie in Zukunft überhaupt noch eine Chance?

    (Quelle: http://www.koerber-stiftung.de/koerberforum/programm/details/termin/arte-filmpremiere-wir-sind-demokratie.html)

    Auf europäischen Plätzen und Straßen erheben die Menschen ihre Stimme. Im öffentlichen Raum fordern sie mehr Vertrauen in die Politik, mehr Mitbestimmung, mehr Selbstbestimmung, mehr Demokratie. Trotz regionaler Unterschiede werfen die jungen Protestbewegungen universelle Fragen auf: Wollen wir lieber eine "marktkonforme" oder "menschenkonforme" Demokratie? Hat unsere repräsentative Demokratie noch eine Chance? Vor allem aber: Wie wollen wir in Zukunft leben?

    Die Dokumentation begibt sich auf eine Reise durch Europa zu jungen, alternativen Bewegungen mit ihren neuen Ideen. Erstes Ziel ist Spanien. Hier begann alles am 15. Mai 2011 mit der Protestbewegung "15M". Anschließend geht es nach Island. Hier eroberte der Punkmusiker und Komiker Jón Gnarr mit seiner "Besten Partei" nach der harschen Finanzkrise das Reykjavíker Rathaus. In der Schweiz wachsen mit den "KaosPilots" neue Führungskräfte als soziale Entrepreneurs heran. In Österreich stellt der Globalisierungskritiker Christian Felber mit seiner "Gemeinwohl-Ökonomie" das kapitalistische Wirtschaftssystem auf den Kopf. Und in Deutschland treffen die Autoren unter anderem Marina Weisband, einstige Ikone der Piratenpartei, Harald Welzer, Erfinder der "Stiftung Futurzwei", und das Team des bürgerschaftlichen Projekts "Nexthamburg". Wie gut funktionieren die neuen Ideen bereits, wo sind sie noch nicht ausgereift, und wie können sie in Zukunft die Demokratie bereichern?

    Raus aus der Krise, rein in eine tragfähigere Gesellschaft, in der sich vielleicht nicht nur unsere in die Jahre gekommene Demokratie der Volksvertreter, sondern jeder Einzelne von uns verändern muss, lautet die Forderung. Ist eine neue Revolution bereits in vollem Gange? Oder hört das Experiment Demokratie im Grunde niemals auf?

    (Quelle: http://www.arte.tv/guide/de/047094-000/wir-sind-demokratie?autoplay=1)

    Crew

    DepartmentActivityNameComment
    Camera Departmentdirector of photography Thomas FrischhutIsland & Hamburg Teil
    Director's DepartmentdirectorEric Brinkmann
    Director's DepartmentdirectorAnnette Brüggemann

    Production companies

    CompanyComment
    Kobalt Productions GmbH [de]

    TV-broadcast

    TypeCountryStationDate / TimeComment
    First showingGermanyarteTuesday, 01.10.2013