Sometimes things end just to start at the beginning

    All titles (2)
    Short Film | 2012 | Experimental | Germany

    Shooting data

    Number of shooting days9
    LocationsMünchen

    Project data

    Length of movie20
    Picture formatWidescreen UNIVISIUM (35mm, 1 : 2)

    Brief synopsis

    Marie, Mitte 20, zwischen verlorenen Erinnerungen und festgehaltenen Momentschnipseln in einem leeren, weißen Raum. Auf der Suche nach dem Unbestimmten in einem Fotoladen, der zum Gedächtniskino wird. Verdrängtes im Unbewussten, Zwangsgedanken und schlaflose Nächte. Daneben ein Nachbar. Vorbeifließende Augenblicke. Ängste, Träume, Trauma und am Ende wieder am Anfang? Ein 30-minütiger Bewusstseinsfilm, der Erinnerung und Wahrnehmung des Betrachters verunsichern und hinterfragen soll.

    Cast

    ActorRole nameVoice actor / SpeakerVoice actor
    Samia ChancrinMarie [L]
    Christian HartingNachbar [SR]
    Christian HartmannEr [SR]
    Ines HollingerBekannte [SR]
    Philipp KünstlerBekannter [SR]
    Matthias SaffertVincent [SR]
    Falk TröberFotoladenbesitzer [SR]

    Crew

    ActivityNameComment
    Director of photographyJohannes ObermaierCanon 5D
    1st assistant cameraTobias HametnerCanon 5D 9 Tage
    Still photographerTobias Hametner
    Costume designerJulia Riederer
    DirectorSusanne Steinmassl
    GafferDavid Ortiz
    Lighting assistantJens Rainer
    Makeup artist / hair stylistVictoria Lindner
    Set manager/ floor managerChristoph Steil
    Production sound mixerMartin Fliri
    Sound designerTill Wollenweber

    Production companies

    CompanyComment
    Susanne Steinmaßl Produktion [de]

    Awards

    Award winnerYearAwardCategory 
    Susanne Steinmassl2013Starter Filmpreis der Stadt MünchenRegieNominated
    Susanne Steinmassl2013AABER AwardZweiter PlatzWinner