Documentary | 2011-2012 | Coming of Age, Docu | Germany

Shooting data

Start of shooting08/08/2011
End of shooting16/09/2011
Number of shooting days29

Brief synopsis

THIS AIN‘T CALIFORNIA

"This Ain´t California“ definiert das Genre des Dokumentarfilms neu

In 90 Minuten wird der Blick auf die DDR geschärft; die Subkultur der Skater zeigt, dass es dort nicht nur grau in grau und „Trabbiausdünstungen“ gab. Das, was Wildfremd Production (Ronald Vietz & Michael Schöbel) mit dem Regisseur Marten Persiel aus Originalausschnitten über die „Rollbrettfahrer“-Szene im Osten der 80er Jahre, aus Animationen und der Wiederbegegnung mit den Protagonisten im Heute zusammengestellt haben, ist nicht nur eine eigene, in sich geschlossene Geschichte. Dieser Film setzt auch ästhetisch einen Maßstab, an dem es sich zu orientieren gilt.
„Skaten als Befreiung“ – ist einer der programmatischen Sätze. Skaten „ohne Leistungsdruck, ohne besser seien zu müssen als jemand Anderer.“, wie es einer der Hauptcharaktere ausdrückt, wird in der Rückschau zum Sport – oder, um es ganz schlimm auszudrücken – „Lifestyle gewordener Freiheitsdrang“. Unglaublich schon allein die Tatsache, dass sich dieser kalifornische Spaß in der DDR finden ließ.

„So war die DDR nicht gedacht – die Strasse war nicht zum spielen da.“, heißt es an anderer Stelle im Film. Dabei rasen die „Rollbretter“ zu Bildern der 80er Jahre über den Alexanderplatz: Hotpants, Sex und Musik – neben den staatlich verordneten Aufmärschen.
Die Geschichte ist authentisch bis in das Produzenten- und Kreativ-Team des Films, das sich aus Ost- und Westdeutschen Skatern und Filmern zusammensetzt.
Neben dem „Wessi“ Regisseur Marten Persiel, auch „Ossis“ in der Produktion, die ihre Vita aufarbeiten und dabei, ohne zu romantisieren, aus eigener Erfahrung schöpfen.
Es gelingt, den Bogen bis in die Gegenwart zu spannen, zu zeigen wie diese Biografien (geprägt von einem restriktiven System) eine eigene Kraft haben. „This Ain´t California“ kommt leichtfüßig daher, mit einem kraftvollen Soundtrack, der so grenzenlos ist wie die Lebensfreude der Hauptfiguren. Es ist aber mitnichten ein leichtfüßiger Film. Es ist eine Metapher, die ihren Ausgangspunkt in der DDR Geschichte hat, ihren Zeitbezug aber nicht mit dem Ende des Ostblocks verliert.

Es waren – im positiven Sinne – Profis am Werk, die nach Jahren in den verschiedensten Genres, ihren ersten eigenen wunderbaren Kinofilm realisiert haben.
Die Bildsprache, der Schnitt, die Animationen– das alles verrät Know-how beim Gucken des Films.
Und zum Glück für den Zuschauer auch die unverdorbene Lust am Medium.
Das Leben in der DDR, wie es noch nie zu sehen war. Ein Film, der eine Generation in den 80er Jahren der DDR zeigt, über die es noch nie einen Film gegeben hat - frei von den gängigen DDR Klischees, derer sich gerne mit Blick aus dem Westen bedient wird.
Ein Film, der vom Osten in den Westen schaut, bis ins Jahr 2011 - immer klar mit dem Fokus auf ein Thema „Freundschaft“

Wildfremd 2012

Cast

ActorRole nameVoice actor / SpeakerVoice actor
Kai HillebrandDenis [L]
Jennifer-Julia Caronamerican girlfriend [SR]
Nora DeckerHexe, jung [SR]
Alexandra NorakAssistentin des Sporttrainers [SR]
Lea Louisa WolframDoreen [SR]

Crew

ActivityNameComment
Production accountantUlrike Eichhorn
3d artistJonas Riemer
Director of photographyFelix Leiberg
Scuba dopChristina Karliczek
Camera operatorFabian Beyer
Steadicam operatorRobert Laatzund 2nd Unit
1st assistant cameraNelson SmithARRI SR3, Canon 5D, Super8
Still photographerJonathan Peters
Casting directorKaren WendlandBerlinale2012
Costume designerSimone Eichhorn
Assistant costume designerKathrin Kusserow
DirectorMarten Persiel
1st AD (local system)Manuel Siebert
2nd AD crowd (local system)Vivien Hartmann
3rd AD crowd (local system)Zornitsa Dimitrova
EditorMaxine Goedicke
EditorBobby Good
EditorToni Froschhammer
GafferTheo Lustig
Lighting technician / electricianMatthias Franz
Makeup artist / hair stylistOndria North
Makeup artist / hair stylistSusanne Minckert
Makeup artist / hair stylistNina Düffort
Key makeup artist/hair stylistC.i.s.e.l
ProducerRonald Vietz
ProducerMichael Schöbel
Assistant to producerKatharina Knieling+ 1. Produktionsassistentin
Assistant to producerFranziska 'Franky' Lemke
Production designerAnne Zentgraf
Assistant production designerStephanie Riedel
Art department assistantEva Natterer
Art department assistantChristina Gatterer
Art department assistantFriederike Goebbels
Production managerKay Richter
Production coordinatorKristina Habel
Set manager/ floor managerOliver Nitz
Production driverDaniel StrnadAssitenz Aufnahmeleitung
Production driverAlexander Müller-LenhartzFrankfurt (Oder)-Block
ScreenwriterIra Wedel
ScreenwriterMarten Persiel
Co-writerDirk Reiher
ResearcherDirk Reiher
Production sound mixerWladimir Gelwich
Production sound mixerSebastian Zidek
Production sound mixerLukas Lücke
Sound supervisorIreneusz Szumlanski
Sound re-recording mixerMichael Kaczmarek
Sound designerIreneusz Szumlanski
Sound designerElias Struck

Production companies

CompanyComment
Neue Heimat Filmproduktion GmbHals Wildfremd Filmproduktion

Distributing companies

CompanyComment
Farbfilm Verleih GmbH [de](Österreich, Deutschland, Schweiz)

Facilities

DepartmentCompanyComment
Extras/Bit PlayerAgentur Sascha BiesekeKomparsen
Production ServicesThe Unit GmbH [de]
CostumesCOMME des COSTUMESKB: Simone Eichhorn
CostumesKostümfundus Babelsberg GmbHKB: Simone Eichhorn
CostumesWas ihr wolltals COMME des COSTUMES
PropsHahn-GrafixGraphic Artist
Vehicles and aircraftsRonald Rahneberg DDR AutosDDR Fahrzeuge
Film Processing/Transfersscreenshot berlinSuper8 HD telecine
Score /MusicKitchen.FM3 Songs Komposition
Sound (Postproduction)K13 Studios Berlin (formerly K13 Kinomischung)
Sound (Postproduction)Tonfabrik Audio Productions

Awards

Award winnerYearAwardCategory 
Marten Persiel2012Internationale Filmfestspiele BerlinPerspektive Deutsches KinoWinner
Marten Persiel2012Cannes Independent Film Festival [fr]Best DocumentaryWinner
Marten Persiel2012Nashville Film Festival [us]Special Jury Prize For Achievement In DirectingWinner
Marten Persiel2012Filmkunstfest Mecklenburg-VorpommernNachwuchsförderpreisWinner
Marten Persiel2012Lighthouse International Film FestivalSpecial Jury PrizeWinner
Marten Persiel2012Santa Fe Independent Film FestivalBest International FeatureWinner
Marten Persiel2012Cockatoo Island Film FestivalBest DocumentaryWinner
Marten Persiel2012Univerciné Cinéma AllemandJury und PublikumspreisWinner
Marten Persiel2012International Skateboard Film Festival, LABest DirectorWinner
Marten Persiel2012Int. Skateboard Film Festival, LA [us]Best Original ScreenplayWinner

Cinema

TypeCountryDateComment
Theatre releaseGermanyWednesday, 15/08/2012