Hoffen Bangen Täuschen | © WDR 2009
Documentary (Series) | 2009 | WDR [de] | Germany

Main data

    Brief synopsis

    Die Kurzarbeit gilt als die Antwort auf die Finanzkrise. Mit Kurzarbeit sollen Arbeitsplätze gesichert und Unternehmen entlastet werden. Doch Recherchen ergeben: Kurzarbeit wird von vielen Betrieben dankbar mitgenommen – manchmal sogar betrügerisch. Der Film zeigt Industriekonzerne, die noch im Jahr 2008 gigantische Gewinne eingefahren haben und sich nun in der Krise Lohn- und Sozialversicherungskosten vom Staat bezahlen lassen. Und er zeigt, dass die Arbeitsagenturen die Milliarden für die Kurzarbeit oft lediglich durchwinken müssen, mangels engmaschiger Kontrollmöglichkeiten. Parallel begleitet der Film Arbeitnehmer in Kurzarbeit – mit überraschenden Situationen: Einige machen zum Beispiel trotz Kurzarbeit Überstunden. Andere lernen gerade, dass ihnen der Staat im kommenden Jahr hohe Steuern auf das Kurzarbeitergeld nach berechnet. So ist der Film eine kritische Bestandsaufnahme einer Subvention, die Firmen eine Atempause beschert, an deren Ende trotzdem Massenentlassungen stehen.
    Mit Heribert Markoni von der Arbeitsagentur Essen besuchen die Autoren mittelständische und große Betriebe in Essen, etwa Deutschlands größte Aluminium-Hütte. Er ist der „Türöffner“ für Einblicke in die Welt der Firmen.

    Crew

    DepartmentActivityNameComment
    Camera Departmentdirector of photographyDirk Treske
    Camera Departmentdirector of photographyMartin Hahn
    Director's DepartmentdirectorKim Otto
    Director's DepartmentdirectorSascha Adamek
    Editingeditor Lucian BussePostproduktion

    Production companies

    CompanyComment
    KarawaneFilm