Kreide auf Beton Postkarte | © Julia Vogel

Chalk On Concrete

  • Kreide auf Beton (German title)
  • Anders dienen (Working title)
Documentary | 2010-2014 | Doku | Germany

Shooting data

Number of shooting days18
LocationsSankt Petersburg/Russland

Project data

Length of movie85:00 min

    Brief synopsis

    2004 räumte der russische Gesetzgeber die Möglichkeit ein, statt des Wehrdienstes einen alternativen zivilen Dienst abzuleisten. Dass dieser neun Monate länger dauert als der einjährige Armeedienst ist nicht der einzige Grund, warum bisher nur wenige Männer den Alternativdienst antreten. Wer versucht sich der Armee zu entziehen, wird oftmals gewaltsam festgenommen. Bewerber zum Alternativdienst sehen sich mit hohen bürokratischen Hürden und Vorurteilen in der Bevölkerung konfrontiert.

    Dieser Hintergrund prägt den Arbeitsalltag von Elena, Mitarbeiterin der Menschenrechtsorganisation „Soldatenmütter St. Petersburg“. Unermüdlich streitet sie mit Behörden, demonstriert vor Einberufungszentralen, klärt über den Alternativdienst auf.

    Konstantin und Ivars kämpfen seit Jahren gerichtlich darum, ihren pazifistischen Prinzipien treu bleiben zu dürfen.

    Anton war in der Armee. Er wollte dort wie viele „zum Mann werden“. Nach einem halben Jahr konnte er die Misshandlungen seitens seiner Kameraden und Vorgesetzten nicht mehr aushalten, und desertierte.

    Der Film offenbart, welchen konfliktreichen Weg junge Russen gehen, die aus politischen, ethischen oder religiösen Gründen den Dienst an der Waffe verweigern.

    Crew

    DepartmentActivityNameComment
    Camera Departmentdirector of photographyJulia Vogel
    Director's DepartmentdirectorHelene Vogel
    Director's DepartmentdirectorJulia Vogel
    EditingeditorJulia Vogel
    Editingeditor Melanie Lischker
    Editingeditor Dietmar Kraus
    Production Mgt.production manager Peter Golovtchiner
    Production Mgt.production managerJulia Vogel
    Sound Post Productionsound re-recording mixer Alexander Heinze
    Sound Post Productionsound designer David Rusitschka