Berufsbild | Visual Effects Producer  

Erstellt von:
idagrove academy
E-Mail: academy@idagrove.de
Internet: www.academy.idagrove.de


Aus- und Fortbildung: Visual Effects, Animation


Tätigkeit und Verantwortungsbereich
  Der Verantwortungsbereich des Visual Effects Producers umfasst alle Effekte eines Film- oder Fernsehprojekts, ob nun digitale oder konventionelle Effekte, also 2D- und 3D-Effekte, die im Computer erstellt werden, als auch Pyroeffekte, Make-up Effekte, Miniaturmodelle und so weiter.

Unter Visual Effects sind hierbei alle Effekte zu verstehen, die später im Film sichtbar sind (im Gegensatz zu Sound-Effects).

Der Visual Effects Producer begleitet die Produktion von Anfang an und erstellt mit dem Visual Effects Supervisor einen "Breakdown" aller möglicher Effekte des Drehbuchs. Daraus entsteht anschließend die Kalkulation - meist ebenso in Zusammenarbeit mit einem "Visual Effects Supervisor". Dabei plant er den Einsatz von Effekten und bestimmten Techniken in Abstimmung mit dem Budget und dem angestrebten "Look" des Filmes, der natürlich in erster Linie von dem zur Verfügung stehenden Budget beeinflusst wird.

Die Aufgabe des Visual Effects Producers ist dabei hauptsächlich auf der kaufmännischen und projektplanerischen Seite der Effektproduktion zu sehen.

Der Visual Effects Producer ist an allen Phasen der Produktion beteiligt, trifft also auch wichtige kaufmännische Entscheidungen am Set - jedoch immer in Abstimmung mit dem Visual Effects Supervisor, der für den Look des Filmes kreativ verantwortlich ist.

Dem Visual Effects Producer ist meist der Visual Effects Supervisor unterstellt, der eine eher kreativ-technische Position innehat.

   
Ausbildung und Werdegang
  Viele Visual Effects Producer waren früher im Bereich digitaler Effekte ausführend tätig und haben anschließend diese leitende Position eingenommen.

Es gibt keinen vorgegebenen Ausbildungsgang für Visual Effects Producer, jedoch haben viele auch einen kaufmännischen Background bzw. haben davor als Projektmanager in anderen Bereichen gearbeitet.

Das Berufsbild Visual Effects Producer ist in Deutschland eher selten. Oftmals sind es Visual Effects Supervisor, die das Producing mit übernehmen. In den meisten Fällen ist es aber sinnvoll, diese beiden Positionen zu trennen, vor allem bei größeren Produktionen.

Der Visual Effects Producer sollte in hohem Maße organisiert sein, ein Gespür für Kosten haben und die technischen Möglichkeiten und Limitierungen verschiedener Techniken kennen.

Ferner ist selbstverständlich ein technisches, kreatives und arbeitsorganisatorisches Wissen des Filmherstellungsprozesses unerlässlich, da der Visual Effects Supervisor in hohem Maße interdisziplinär tätig ist.

   
Aufgaben
 
  • Nach Möglichkeiten der Kostenreduktion suchen und Alternativen anbieten
  • Budgetplanung und -Einhaltung
  • Projektplanung und -Leitung im Bereich Visual Effects
  • Zuteilung von Arbeitspaketen an verschiedene Teams
  • Optimierung der Faktoren Produktionszeit, Produktionskosten und Qualität der Effekte
  • Häufig: Recruiting und Teamzusammenstellung

Ohne Gewähr auf Richtigkeit und/oder Vollständigkeit