Berufsbild | Innenrequisiteur/in  
Erstellt vom:
Verband der Requisiteure & Set Decorator e.V. - VdR/SD
c/o Film Ambulanz Hamburg, Am Neumarkt 30, 22041 Hamburg
Internet: www.vdrsd.de

Aus- und Fortbildung: Requisiteur/in


Allgemeine Voraussetzungen
 
  • handwerkliche Interessen und Fähigkeiten
  • Führerschein Klasse 3
  • Imaginations- und Improvisationstalent
  • Flexibilität, schnelle Auffassungsgabe und organisatorische Fähigkeiten
  • vorrausschauendes Mitdenken in komplexen Bereichen
  • gute Menschenkenntniss und Sensibilität im Umgang mit verschiedensten Persönlichkeiten
  • Fähigkeit im Team zu arbeiten und Konflikte kollegial zu lösen
  • hohe Belastbarkeit und Fähigkeit mit Stresssituationen umzugehen
  • solide Allgemeinbildung
  • Grundkenntnisse in den verschiedensten Sachgebieten (Architektur, Inneneinrichtung, Werkstoffkunde, Kunst- und Kulturgeschichte)
  • stilistisches Einfühlungsvermögen für gesellschaftliche Gruppierungen der verschiedenen Epochen
   
Tätigkeits- und Verantwortungsbereich des Innenrequisiteurs
   
  1. Produktionsphase - Vorbereitung
 
  • Drehbuch verinnerlichen
  • Requisiten-Auszüge anfertigen
  • Teilnahme an Produktionsbesprechung mit Regie, Kamera, Kostüm, Maske und Ausstattung etc.
  • Requisitenbesprechung mit Regie und Ausstattungsabteilung
  • Absprache mit Außenrequisiteur über das Besorgen und Herstellen von Spielrequisiten
  • Werkzeug und Arbeitsmaterial überprüfen, ergänzen, und sortieren, Auto vorbereiten und beladen
  • Spielrequisiten und Requisiten für Komparserie etc. laden
  • evt. Miteinrichten des Hauptmotivs und der ersten Motive bei ausreichender Vorbereitungszeit
   
  2. Produktionsphase - Drehzeit
 
  • wiederholtes Vertrautmachen mit den täglich zu drehenden Szenen und Bereithalten der benötigten Requisiten, Werkzeuge und Arbeitsmaterialien
  • Beachten der Chronologie des Drehbuchs und der sich daraus ergebenden Anschlüsse
  • ständige Anwesenheit am Set
  • Einforderung von Disziplin und Diskretion beim Team für Motiv und Requisiten (aktive Vermeidung von Schadensfällen)
  • Aufmerksamens Verfolgen der einzelnen Takes, um die notwendigen Ausgangssituationen wieder herstellen zu können (Polaroid-Fotos)
  • Freiräumen von Teilen des Sets für gewünschte Kameraposition mit Hinblick auf spätere genaue Wiederherstellung zur Erhaltung der athmosphärischen Idee des Szenenbilds
  • Hilfestellung für Licht und Technik zur Kaschierung von Kabeln, Reflexionen, Lampen, etc. gewährleisten
  • Anwesenheit während der Stellprobe, Standby von Spielrequisiten oder Dummies
  • während der anschließenden Umbauphase die nächste Einstellung den Anforderungen entsprechend einrichten; dabei ist darauf zu achten, den Schauspielern Hilfestellung für ihre Aktionen anzubieten
  • Schauspielern und Komparsen die richtige Handhabung von Requisiten erklären und auf die anschlußmäßige Richtigkeit des Bespielens achten
  • auf bestehende Anschlüße bzw. Voranschlüsse achten und gegebenenfalls auf diese aufmerksam machen (Continuity/Regie)
  • engen und aktiven Kontakt mit Regie und Kamera zur Vorbereitung der nächsten Szene halten
  • Einrichten der nächsten Szene
  • Sichern von Requisiten; nicht mehr benötigte Spielrequisiten zurück zur Außenrequisite (zwecks frühzeitiger Rücklieferung); Anschlußrequisiten in Verwahrung nehmen
  • bei absehbarem Drehschluß Außenrequisite frühzeitig informieren, und mit Aufräumungsarbeiten bereits beginnen
    falls erforderlich, Verleiher von Requisiten zur Abholung derselben benachrichtigen (Spielwagen, Tiere etc.)
  • unmittelbare Weitergabe von Informationen an Außenrequisite und Szenenbild über Sonderwünsche und Änderungen von Regie und Kamera etc.
  • vorausschauendes Vertrautmachen mit den Szenen der kommenden Tage, um Absprachen mit Außenrequisite oder evt. Regieassistenz zu treffen
   
  3. Produktionsphase - Abwicklung
 
  • Auto entladen, evt. rückbauen und säubern
  • Kontrolle und Aussortierung von geliehenen, gekauften und hergestellten Requisiten
  • Evtl. Verlust bzw. Schadensmeldung an die Produktion weiterleiten
  • Abrechnung von Verrechnungsgeld
  • Absprache mit Außenrequsite über Rücklieferung der Requisiten

Ohne Gewähr auf Richtigkeit und/oder Vollständigkeit