Capture | 3sat
Dokumentarfilm | 1994 | Gesellschaft | Deutschland

    Kurzinhalt

    Berlin-Kreuzberg. Ein mittelgroßes Neubaugebiet, ein kleines, verhältnismäßig geschlossenes Gebiet. Die Kinder spielen in Gruppen, die Jugendlichen bilden Banden. Es gibt keinen Raum für Begegnungen, die Jugendlichen lungern zwischen den Häusern herum. Irina Hoppe, dffb-Absolventin und Dozentin, Schauspielerin und Cutterin, kam 1988 mit einer Gruppe dieser Jugendlichen in Kontakt, weil diese die Terasse ihrer ebenerdigen Wohnung für ihre Treffen zu nutzen begannen. Nach vergeblichen Versuchen, sie zu vertreiben, bot sie ihnen an, ein Foto von ihrer "Gang" zu machen. Von diesem Zeitpunkt an kamen die Jungen täglich auf ihre Terasse, um ihr von ihren neuesten Abenteuern, ihren Spielen und selbstgeschaffenen Traumwelten zu erzählen. Sie ging mit ihnen zum Jugendamt und schrieb an die Hausverwaltung, um einen Keller als Clubraum für sie zu organisieren. Aus den Bemühungen sie loszuwerden, entwickelte sich eine Freundschaft. Vier Wochen lang begleitete Irina Hoppe Jugendliche in ihrem Alltag und porträtierte sie auf der Schwelle zum Erwachsenwerden.
    Mit Achmed, Erdogan, Hussen, Yasar, Markus und Serdar
    (Quelle: 3sat)
    Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
    Ahmed ChaerHimself [NR]
    Hussen ChaerHimself [NR]
    Blue Nikitaherself [NR]
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    KameraKameramann/DoPThomas Arslan
    RegieRegisseurinIrina Hoppe

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    Linie 8, Irina Hoppe