Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Aufbruch in ein fremdes Land - Lebensgeschichten von Arbeitsmigrantinnen (2002)

Sparte Dokumentarfilm
Regie diverse
Ausführende Produktion Dieter Oeckl Film & ...
 
Auftragssenderarte, ZDF
ProduktionslandDeutschland
GenreDoku

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Regie Regisseur  Dieter Oeckl
  Regisseur  Sigrid Sünkler
  Ton Filmtonmeister  Rico Prauss

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Dieter Oeckl Film & TV Produktion

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Man nannte sie 'Gastarbeiter'. Zu Tausenden verließen sie Anfang der 60er Jahre ihre Heimat, kamen aus den Armenhäusern rund um das Mittelmeer, um als billige Arbeitskräfte in Deutschland ihr Glück zu suchen. Manche
kehrten dem 'Wirtschaftwunderland' bald enttäuscht den Rücken, viele kehrten nach Jahren wieder heim, andere blieben. Unter ihnen waren mutige Frauen, die damals allein, ohne ihre Männer und ihre Familie in ein fremdes Land und eine ungewisse Zukunft aufgebrochen waren. Die Dokumentation erzählt die Lebensgeschichten dreier Frauen, die sich
durchschlugen und in Deutschland heimisch geworden sind. Die Autoren gingen auf eine bewegende Spurensuche zwischen Bosporus, Rimini und Köln. Was so viele schnell abgedrehte Reportagen versuchen, nämlich gesellschaftliche Entwicklungen als Querschnittsportrait aufzufächern und persönlich werden zu lassen, das gelingt dieser Dokumentation scheinbar mühelos. Wie sie sich diesen Lebenswelten näherte, das strahlte Respekt und Neugier aus, liess Raum für Interpretationen und Stimmungen. Da spielte die Nationalität, das Migrantenmotiv am Ende gar keine grosse Rolle mehr. (Evangelischer Pressedienst epd)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehort/e Deutschland, Italien, Griechenland, Türkei
  Lauflänge 60 Min.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 4:3 (1 : 1,33)
  Farbe/SW Farbe