Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 
  

Die Tage dazwischen (2008-2012)

Arbeitstitel Hundert Prozent
Sparte Spielfilm
Regie Carsten Pütz  
Ausführende Produktion FH Fachhochschule Do...
 

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Frederik Bonsmann  Felix  [HR]  
   Louise F. Peter  Katrin  [HR]  
  Armin Pfusch  Typ ( Grafikdesigner )  [NR]  
   Svenja Stahlschmidt  Mandy  [NR]  
  Rosalie Wolff  Sandy  [NR]  
  Sabine Barth  Nachbarin  [NR]  
  Elisabeth Frank  Freundin  [NR]  
  Andrea Gerhard  Christina  [NR]  
  Magdalena Helmig  Chloe  [NR]  
  Phillip Regener  Johannes  [NR]  
  Matthias Schürholz  Ralph Behrmann  [NR]  
  Eva Spott  Mutter  [NR]  
  Frank Winkels  Teamleiter  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kamerafrau  Nina Frey
  Kameramann  Etienne Kordys
  Licht Best Boy  Sebastian Heil
  Beleuchter  Ralph Teichmann
  Beleuchter  Onat Hekimoglu Thomas Siudmak
  Beleuchter  Thomas Siudmak
  Regie Regisseur  Carsten Pütz
  Komparsenbetreuerin  Agata Sakwinski Komparsenregie Partyszene
  Komparsenbetreuerin  Aischa Butt
  Schnitt Editor  Carsten Pütz
  Ton Filmtonmeister  Bernd Stephan Janzen
  Ton-Postproduktion Mischtonmeister  Said Saib 2011
  Mischtonmeister  Daniel Schlichter / Re-Recording Mixer
  Weitere Crew Fachberater  Adolf Winkelmann

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  100 Prozent Film
  FH Fachhochschule Dortmund

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Premiere auf den 46. Hofer Filmtagen (2012) - nominiert für den Millbrook Autorenpreis.

Der Alltag. Die Jobs. Eine Party. Zermürbende Nächte in der gemeinsamen Wohnung.
Die Erinnerungen an bessere Zeiten. Und keine gemeinsame Zukunftsplanung mehr.
Der Film erzählt die Geschichte einiger Tage in der Welt von von Katrin und Felix, die sich mit der Frage quälen: Zusammenbleiben oder nicht? Ohne dass sie wirklich miteinander reden.
Kopfschüttelnde Ratgeber sind Katrins Mutter, Felix' bester Freund Johannes und Katrins Freundin Sarah.
Was erwarte ich von einer Beziehung? Was von meiner Zukunft?
Wo endet Verständnis und beginnt Selbstaufgabe?
Im Mittelpunkt der Geschichte steht keine überbordende Story oder Dramatik von äußeren Umständen, sondern das emotionale Tauziehen der beiden Endzwanziger.
Die äußerlich sparsame Dramaturgie setzt ganz auf Situationen, in denen sich der Zuschauer wiedererkennen kann. Dabei bewegt sich der Film ganz natürlich zwischen Komödie, Alltagsbeobachtung und Drama, ohne sich einem Genre verpflichtet zu fühlen.
„Ein echter Film über Liebe.“ (Adolf Winkelmann)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehzeit 01.06.2008 bis 01.10.2009
  Drehort/e Dortmund
  Lauflänge 80 min.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Bildnegativmaterial HD
  Farbe/SW Farbe

Mediengalerie  Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Filmplakate
 Standfotos
 Presseunterlagen
   press_Die Tage dazwischen
 Hinter den Kulissen

LinksHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  
 Websites
 100 Prozent Filmhttp://www.100prozent-film.de
 Trailer
 Trailer Die Tage dazwischenhttps://www.youtube.com/watch?v=fN4WMbQQtQ4
 Kritiken
 aus einem Artikel über die 46. Hofer Filmtagehttp://screenshot-online.blogspot.de/2012/10/hofer-filmtage-...
 Artikel, Berichte