Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 
  

Durch die Nacht mit ... Kai Diekmann und Henryk M. Broder (2009)

Sparte Doku (Reihe)
Regie Hasko Baumann  
Ausführende Produktion avanti media oHG
 
Auftragssenderarte, ZDF
ProduktionslandDeutschland
GenreDokuserie

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann  John Toft
  Kameramann  Fabian Meyer
  2nd Unit Kameramann  Stefan Gohlke
  Produktion Produktionsassistent  Jasper Mielke
  Regie Regisseur  Hasko Baumann
  Schnitt Editor  Martin Eberle
  Ton Filmtonmeister  David Kammerer
  Filmtonmeister  Moritz Hömberg

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  avanti media oHG

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Das neue Jahr beginnt bei „Durch die Nacht mit“ mit einem Paukenschlag: Ein Treffen zwei der streitbarsten und meinungsfreudigsten Männer des Landes.

Im Axel Springer-Haus begrüßt Kai Diekmann seinen Partner, Henryk M. Broder, zu einer langen Berliner Nacht. Gemeinsamen sprengen sie den Empfang der FDP nahen Walter Rathenau-Stiftung zu Ehren von Hans-Dietrich Genscher und begegnen Rivalen wie Weggefährten, nur um danach im alten Westberlin-Klassiker „Diener“ bei „Pferdepimmel mit Gleitcreme“ (Diekmann) einander auf den Zahn zu fühlen. Broder bringt Diekmann auf den Boden der Tatsachen: Ein sehr schlichtes Internet-Café in Schöneberg steht ebenso auf dem Plan wie eine Fahrt mit der Berliner U-Bahn. Beim zweiten Abendmahl bei einem Vietnamesen kommt man sich näher. „Wir sind uns gar nicht so unähnlich“, muss Kai Diekmann konstatieren. Doch während Broder sich entspannt um Kopf und Kragen redet, steht Diekmann immer unter Strom: „Bild“- und „BZ“-Redaktion müssen ständig mit seinen Anrufen rechnen. Am Ende, nach einem gemeinsamen Besuch des mittellosen Künstlers Clemens Wedel, nehmen Broder und Diekmann in der Spandauer Druckerei die frische „Bild“ entgegen. Spät in der Nacht wird nach einem erstaunlich launigen Zusammensein klar: Hier ist die Saat für eine Männerfreundschaft gelegt worden.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehort/e Berlin
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Bildpositivmaterial Digital Betacam
  Farbe/SW Farbe