Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © Frank Dicks
  

Bloch - Schwestern (2003-2004)

Arbeitstitel Bloch - Vergiftet
Sparte TV-Film (Reihe)
Regie Edward Berger
Drehbuchdiverse
Ausführende Produktion WDR - Westdeutscher ...
 
AuftragssenderARD
ProduktionslandDeutschland

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Dieter Pfaff  Dr. Maximilian Bloch  [HR]  
  Nina Hoss  Lilly  [HR]  
   Nele Mueller-Stöfen  Nina  [HR]  
  Ulrike Krumbiegel  Clara  [NR]  
  Eva Kryll  Annegret  [NR]  
  Katharina Wackernagel  Leonie  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildnerin  Ruth Barbara Wilbert mit Ursula Otten/ Köln
  Szenenbildnerin  Ursula Otten mit Ruth Barbara Wilbert
  Innenrequisiteur  Thomas Frankenberg
  Drehbuch Drehbuchautor  Peter Märthesheimer
  Drehbuchautor  Pea Fröhlich
  Kamera Kameramann  Hubert Schick
  Standfotograf  Frank Dicks
  Kostüm Kostümbildnerin  Christina Schnell
  Kostümbildassistentin  Theresa Esterhazy
  Musik Komponist  Irmin Schmidt
  Regie Regisseur  Edward Berger
  Schnitt Editor  Monika Bednarz-Rauschenbach
  Ton Filmtonmeister  Thomas Steigerwald
  Filmtonassistent  Bert Roth
  TV/Web Content Redakteur  Wolf Dietrich Brücker
  Redakteurin  Bettina Ricklefs

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  SWR Südwestrundfunk
  WDR - Westdeutscher Rundfunk

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Auf der Bühne umgibt die erfolgreiche Violinistin Lilly ein Hauch von kühler Makellosigkeit. Aber wie sieht es hinter dieser Fassade aus? Durch Zufall lernt Bloch die Solistin kennen - und erfährt, dass Lilly nicht nur seit längerer Zeit Tabletten in lebensgefährlicher Dosierung einnimmt, sondern auch ihre Arme mit Schnittwunden übersät sind. Offenkundig betreibt die Künstlerin systematisch ihre eigene Selbstzerstörung, die dazu führt, dass die ehrgeizige Musikerin eines Tages auch den beruflichen Anforderungen nicht mehr gewachsen ist.

Keine Frage - in diesem Fall ist psychologische Hilfe vonnöten.
Lillys strikte Weigerung, über ihre eigenen Familienverhältnisse zu sprechen, ihr vehementes Leugnen der Tatsache, eine Schwester zu haben, wecken in Bloch den Verdacht, dass gerade in Lillys Familiengeschichte der Schlüssel für ihre psychischen
Probleme zu finden ist.

Während sich Blochs Ex-Frau Annegret um die medizinische Versorgung von Lilly kümmert, nimmt Bloch Kontakt zu Lillys Familie auf - und erlebt Erschütterndes. Ihre Mutter Margot ist nicht ganz bei Verstand. Lillys Ehemann Konrad erweist sich als Taugenichts und zeigt wenig Interesse für das Schicksal seiner Frau. Noch dazu stellt sich heraus, dass Lillys ältere Schwester, die mit der Familie unter einem Dach lebt, Konrads erste Ehefrau war. Und allesamt sind sie finanziell abhängig von Lilly.

Am intensivsten befasst sich Bloch schließlich mit Nina, dem Menschen also, dessen Existenz Lilly ursprünglich schlichtweg leugnen wollte. Dabei erfährt er, dass Lilly Nina zu Kinderzeiten sogar einmal das Leben gerettet hat. Wieso hat sich das ehemals innige Verhältnis ins Gegenteil verkehrt? Während Bloch noch im Dunkeln tappt, versucht Lilly erneut, sich das Leben zu nehmen.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 21.04.2004 ARD

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe