Ben & Maria - Liebe auf den zweiten Blick

  • Ben und Maria / Whiskey Sour (Arbeitstitel)
TV-Film | 1999

Kurzinhalt

Ben Raabe ist ein Glückskind: Mit 28 Jahren hat er alles erreicht, wovon andere nur träumen. Als leitender Manager im väterlichen Unternehmen, der Raabe Möbel AG, fährt er einen Ferrari, trägt Rolex und liebt die Erotik der Macht. Seine Hochzeit mit Carla steht kurz bevor.

Aber das Unternehmen hat ernsthafte Probleme. Vater und Sohn haben unterschiedliche Vorstellungen, wie sie die Firma vor dem Konkurs retten können. Ohne den Vorstand zu informieren, verhandelt Ben mit einem Konkurrenten. Als ihm sein Vater Illoyalität vorwirft, verlässt Ben mit gekränktem Stolz das Unternehmen - in der Hoffnung, am Ende doch Recht zu behalten.

Doch es kommt alles ganz anders: Carla verlässt ihn, seine Freunde - bis auf die Anwältin Angela - wenden sich von ihm ab und seine Kreditkarten werden gesperrt. Völlig überraschend fällt er aus dem Olymp, doch in der Welt der normalen Menschen findet er sich nicht mehr zurecht. Ben sucht Rat bei seinem alten Mentor und Professor Freund an der Uni. Der macht ihm gnadenlos klar, dass er mit seinem bisherigen Business-Denken nicht weiterkommt. Was ihm fehlt, sind eine Vision, Herz und Verstand.

Da lernt er Maria kennen. In ihrer kleinen Möbelwerkstatt beschäftigt Maria Behinderte, schwer Erziehbare und Ex-Knackis, Leute, die in der modernen Leistungsgesellschaft keinen Platz haben. Sie ist mehr Idealistin als Geschäftsfrau - und steht kurz vor dem Aus. Sie beeindruckt Ben tiefer, als ihm lieb ist. Ben checkt in einer heruntergekommenen Pension ein und hilft Maria bei ihrer desolaten Buchhaltung. Dabei verliebt er sich in sie.

Als Maria von der Raabe AG als Zulieferer die Kündigung erhält, glaubt sie, dass Ben dahintersteckt - sie weist ihn zurück. Bens Tiefpunkt ist erreicht, als er erfährt, dass sein Vater einen Herzinfarkt erlitten hat und mit dem Tode ringt. Zum ersten Mal merkt Ben, was es heißt, Angst um einen Menschen zu haben und eine Liebe zu verlieren. Er beginnt zu kämpfen...
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
Matthias KoeberlinBen Raabe [HR]
 Stefanie StappenbeckMaria [HR]
Hanns ZischlerRaabe sen. [HR]
 Feo AladagCarla [NR]
Jörg BüttnerLux [NR]
Marius FreyTim [NR]
Ygal GleimDanny [NR]
 Sheri HagenRita [NR]
 Nele Mueller-StöfenAngela [NR]
 Oliver NägeleProf. Freund [NR]
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
BesetzungKomparsen-, KleindarstellercastingMartina Hennicke
DrehbuchDrehbuchautorJohn Salvati
DrehbuchDrehbuchautorUwe Wilhelm
DrehbuchVorlageMichael Röhrig
FilmgeschäftsführungFilmgeschäftsführerinGabriele Becker
KameraKameramann/DoP Philipp Timme
Kamera2nd Unit KameramannAndré Ritonnale
KameraStandfotografinJeanne Degraa
KamerabühneKamerabühne Daniel Alvermann
LichtOberbeleuchter Frank Marggraf

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
BlueScreen Film GmbH [de]

Facilities

Geschäftsbereich FirmaAnmerkung
Vor der KameraKomparsen/Kleindarsteller agentur wanted