Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 
  

Durch die Nacht mit ... Miranda July und David Shrigley (2008)

Sparte Doku (Reihe)
Regie Outi Turunen  
Ausführende Produktion avanti media oHG
 
Auftragssenderarte, ZDF

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann  Henning Brümmer
  Postproduction/VFX Digital Colorist  Martin Eberle
  Regie Regisseurin  Outi Turunen
  Schnitt Editor  Martin Eberle

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  avanti media oHG

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Zwei Lieblingskünstler der Indie-Hipstergemeinde treffen sich zur Fashion-Week in Paris: Miranda July, Autorin, Regisseurin und Performance-Künstlerin und David Shrigley, bekannt für seine absurd-düsteren Cartoons und Musikvideos.

Egal in welchem Medium sich die Kalifornierin Miranda July (34) ausprobiert, sie wird dafür geliebt. Ihren bisher größten Erfolg feierte sie mit ihrem Spielfilm Ich und du und alle wir kennen, für den sie 2005 in Sundance und in Cannes Preise bekam. Ihre Kurzgeschichten Zehn Wahrheiten wurden von Kritikern aus aller Welt gelobt, ihre Videoperformances im Guggenheim, MoMA und bei der Whitney Biennial gezeigt. Gerade ist Miranda July auf Europareise: Nach einem Lehrauftrag in Venedig castet sie in Paris eine Schauspielerin für ihren nächsten Film - und besucht nebenbei die Fashion Week. Für eine Nacht hat sie ihren Lieblingskünstler David Shrigley (40) aus Glasgow nach Paris eingeladen. Die beiden sind sich noch nie begegnet, entdecken aber schnell einige Gemeinsamkeiten: einen schonungslosen Humor, die Liebe zur traurigen Absurdität des Alltags und bei alldem eine leicht verklemmte Arbeitsweise. Die Charaktere in Shrigleys Cartoons und Skulpturen sind deprimierende Anti-Helden, seine Inhalte kreisen um menschliche Deformationen, Depressionen und den Tod – und trotzdem muss man breit grinsen, wenn man sie betrachtet. International bekannt wurde Shrigley in der Musikszene: Für Blur („Good Song“) und Bonnie Prince Billy („Agnes“) hat er Musikvideos animiert; Musiker wie Franz Ferdinand, David Byrne und Hot Chip haben seine Cartoons und Texte vertont.

Zusammen tauchen July und Shrigley in die junge Pariser Szene ein. Sie streifen von Modeschau zu Galerieöffnung, suchen Schätze in einem Ein-Euro-Laden und lassen zwischendurch ihre Füße massieren. Überall zeichnen sie in Mirandas kleines Notizbuch – zum Spaß, aber auch, um sich in ungewohnten Situationen sicher zu fühlen. Eine spielerische Nacht mit zwei außergewöhnlichen Künstlern, die zwischen einsamer Tüftelei, kollektiver Therapie und schonungsloser Selbstdarstellung schwanken – und dabei unheimlich charmant sind.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe