Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Düsseldorf, mon amour (2006)

Sparte Dokumehrteiler
Regie Luk Perceval
Ausführende Produktion ZDFtheaterkanal
 

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Larissa Aimée Breidbach  Larissa  [NR]  
  Anja Kieffer  Kathleen  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Postproduction/VFX Digital Colorist  Robert Brenner
  Produktion Produktionsassistentin  Katharina Wolff [1] 
  Regie Regisseur  Luk Perceval
  Schnitt Schnittassistentin  Katharina Wolff [1] 
  Ton Filmtonmeister  Tim Dohnke 2007er Block

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  ZDFtheaterkanal

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Von den rund 20.000 Japanern, die in Deutschland leben und arbeiten, haben sich fast 6.500 in Düsseldorf niedergelassen, womit die Hauptstadt Nordrhein-Westfalens nach Paris und London die drittgrößte japanische Gemeinde in Europa beherbergt. Meist leben die Japaner für sich, haben ihre eigenen Kaufhäuser, Restaurants, Kultureinrichtungen, eine Schule und Karaoke-Bars. Zum Austausch zwischen den japanischen und deutschen Mitbürgern kommt es meist nur in den so genannten „Japanischen Wochen“ und am „Japan Tag“, einem Straßenfest, das hunderttausende Besucher anzieht.
Vor diesem Hintergrund hat der Regisseur Luk Perceval zusammen mit dem Dramatiker und Dramaturgen Thomas Jonigk 2006 das auf drei Jahre angelegte Projekt „Düsseldorf mon amour“ initiiert. Ensemblemitgliedern des Schauspiel Düsseldorf Schauspieler wurde die Aufgabe gestellt, einen Japaner oder eine Japanerin kennen zu lernen. Den Prozess dieses Kennenlernens, des Sich-Einander-Näherns, Abtastens, des Feststellens von Gegensätzen wie von Berührungspunkten und die Entwicklung möglicher Freundschaften wird in speziellen Projektwochen von Luk Perceval und einem Kameramann dokumentiert.
Die Entwicklung der beteiligten Menschen und ihre Beziehungen wird über die drei Jahre in mehreren Filmen beobachtet.
In den ersten Filmen vermitteln Luk Perceval und Thomas Jonigk einen Eindruck der Heterogenität der verschiedenen Beziehungen, von der Ernsthaftigkeit, mit der die Schauspieler und die Japaner aufeinander zugegehen, aber auch von den Problemen und der Komik, die aus der „Berührung der Kulturen“ entsteht.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 01.11.2008 ZDFkultur (vormals ZDFtheaterkanal)

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 45'
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe