Reportage (Reihe) | 2008 | SWR [de] | Deutschland

Hauptdaten

    Kurzinhalt

    Josef Bayer verkauft, was die Landfrau schon immer zum Leben brauchte: Mausefallen, Teppichklopfer, Steingut und Backzubehör, vor allem aber Töpfe und Pfannen. Alles verstaut auf der Ladefläche seines Lastwagens: ein Kaufhaus auf Rädern. Bayer ist fahrender Händler aus Landscheid in der Eifel. In dieser Gegend hat der Beruf des Handlungsreisenden Tradition, denn der karge Boden reichte vielen nicht zum Leben. Heute gibt es nur noch zwei Händler dieser Art und Josef Bayer ist einer von ihnen. Auch der Vater fuhr bis zu seinem Tode. Der Sohn ist mit dem rollenden Geschäft aufgewachsen. Von Frühjahr bis Herbst steuert er den alten Laster übers Land und kommt nur an den Wochenenden nach Hause.
    Die Kundschaft ist "Ü60", weiblich, ohne Auto. Das Geschäft findet auf der Straße statt, in Hausschuhen und Kittelschürze. So manches Dorf, das er besucht, leidet unter der Abwanderung der jungen Generation. Viele seiner alten Stammkneipen haben zugemacht. Früher gab es deftige Hausmannskost - jetzt holt sich Bayer immer öfter mal einen Burger beim Imbiss. Danach zieht er sich ins Innere seines Wagens zurück. Hier gibt es ein Bett, einen Fernseher und sogar eine Dusche. Antje Boehmert und ihr Team haben Josef Bayer zwei Wochen begleitet. Eine Reise durch eine Welt, die es so schon bald nicht mehr geben wird. Genauso wenig wie diese Art mobiler Kaufhäuser.
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    KameraKamerafrau/DoPFariba Nilchian
    MusikKomponist Moritz Denis
    MusikKomponist Eike Hosenfeld
    RegieRegisseurinAntje Böhmert
    Ton-PostproduktionMischtonmeister Christian Riegel

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
     Jabfilm

    Facilities

    Geschäftsbereich FirmaAnmerkung
    VFX / PostproduktionTon (Postproduktion)Tonbüro GmbH [de]gesamte Ton Postproduktion