Die Wilden Siebziger

  • The Wild Seventies (Internationaler Titel)
Dokumentarfilm | 2007 | Abenteuer | Österreich

Hauptdaten

RegieWolfgang Rebernik
DrehbuchAxel Traun (Co-Autor)
ProduktionJungle Productions [at]

Projektdaten

Lauflänge45

    Kurzinhalt

    2008 jährt sich zum 30. Mal die Besteigung des Mount Everests durch die ersten Österreicher: Am 3. Mai 1978 standen Wolfgang Nairz, Robert Schauer und Horst Bergmann gemeinsam mit Ang Phu am Gipfel des höchsten Berges. Nur fünf Tage später erreichten Reinhold Messner und Peter Habeler den Gipfel "by Fair Means", also ohne Zuhilfenahme von künstlichem Sauerstoff.
    "Die wilden Siebziger" ist ein Film über jene Aufbruchszeit, in der eine kleine bergsteigerische Elite miteinander Expeditionen durchgeführt, die medizinischen Grundlagen des Höhenbergsteigens erforscht und das alpine Sponsoring auf den Weg gebracht hat. Diese Männer haben damals den Grundstein für den modernen Profi-Alpinismus gelegt. In dem Film blicken sie auf jene Zeit zurück und erzählen von ihren Erfahrungen in den vergangenen drei Jahrzehnten.
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    DrehbuchCo-AutorAxel Traun
    KameraKameramann/DoPWolfgang Rebernik
    MusikKomponistChristian Martinek
    ProducerProduzent Gerhard Ziegner
    RegieRegisseurWolfgang Rebernik
    SchnittEditorWolfgang Rebernik
    SchnittSchnittdramaturgHarald Khek

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    Jungle Productions [at]