Kassensturz

  • Aussteiger (Arbeitstitel)
Kinospielfilm | 1982-1983 | Komödie, Romantik | Deutschland

Drehdaten

DrehorteFrankfurt am Main

Projektdaten

Lauflänge88
SeitenverhältnisWidescreen Europe (1 : 1,66)
Bildnegativmaterial35mm
Bildpositivmaterial35mm

Kurzinhalt

Weil sich Erich Bauermann, ein junger, ambitionierter Bankkaufmann ausgerechnet in die ausgeflippte Jungschauspielerin Franzi verliebt, lassen Turbulenzen nicht lange auf sich warten. Ob es sich nun um Erichs Eltern, zwei lebenslustige Alt-Rock’n-Roller, um Arbeitskollege „Fitti“, der mit Vorliebe Millionärstöchtern nachspürt oder den Kollegen Marschalek, der jedes, aber auch jedes Preisausschreiben mitmacht, weil er zum Südpol will, handelt, sie alle geraten irgendwie in das Auf und Ab von Erichs Gefühlsleben. Als der „Höfliche Harri“, ein seriöser Bankräuber, anlässlich eines Überfalls 10.000 DM übersieht, die sich Erich einsteckt, glaubt dieser die Basis für seinen Ausstieg aus der Bank und seinen Einstieg in die Theatergruppe Franzis zu haben – ein Irrtum, wie sich herausstellt, denn es ist heute gar nicht mehr so einfach, Geld zu verschenken …

http://www.ffpnewmedia.com/kassensturz.html
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Christoph M. OhrtErich Bauermann [HR]
Britta PohlandFranzi [HR]
 Susanne BredehöftIris [NR]
 Armin DillenbergerKriminalinspektor Kühnen
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
DrehbuchDrehbuchautorRolf Silber
KameraKameramann/DoPMarian Czura
MaskeMaskenbildnerin Marie-Ena Wolf
ProducerProduzentLuggi Waldleitner
Production Design / SzenenbildSzenenbildnerIvan Ceporan
RegieRegisseurRolf Silber
SchnittEditorRaimund Barthelmes
TonFilmtonmeisterKurt Eggmann
ArtLandDatumAnmerkung
KinostartDeutschlandSamstag, 18.06.1983