Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Was bleibt (2008)

Arbeitstitel Sehnsucht
Fremdsprachiger TitelWhat remains
Sparte Dokumentarfilm
Regie diverse
Ausführende Produktion Silvia Loinjak Filmp...
 
ProduktionslandDeutschland

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Drehbuch Drehbuchübersetzer  Jerry Gagelman
  Kamera Kamerafrau  Yoliswa von Dallwitz
  Kameramann  Rasmus Sievers
  Musik Komponist  Petros Michalas
  Postproduction/VFX Title Designerin  Ilona Fritzsche
  Producer Produzentin  Silvia Loinjak
  Regie Regisseurin  Birthe Templin
  Regisseur  Gesa Knolle
  Schnitt Editor  Sabine Knauer
  Ton Filmtonmeister  Matthias Borchfeldt
  Filmtonmeister  Patrick Jantke
  Ton-Postproduktion Mischtonmeister  Immo Trümpelmann
  Sounddesigner  Immo Trümpelmann
  Public Relation Marketing | PR  Petra Wille

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf Koproduzent
  Silvia Loinjak Filmproduktion

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
342 Frauen – so viele wurden im KZ Ravensbrück zu Aufseherinnen ausgebildet. Was waren das für Frauen, fragt man sich. Und was macht man mit dem Wissen, dass die eigene Mutter eine Aufseherin in Ravensbrück war? Oder die Mutter der Mutter?

Der Film lässt Frauen zu Wort kommen, die auf sehr unterschiedliche Weise mit der deutschen Vergangenheit und ihrer Gegenwart verbunden sind. Sie erzählen reflektiert, nachdenklich und manchmal sehr ratlos über sich und darüber, wie sie ihre Kindheit erlebten oder sich ihren eigenen Kindern gegenüber verhielten, stets geprägt durch das beherrschende Thema der Vergangenheit. WAS BLEIBT folgt Dietlinde bei ihrer schwierigen Recherche nach Ravensbrück und zu dem Lebensbornheim, in dem sie geboren wurde, ansonsten ist die Kameraperspektive die der aufmerksamen Zuhörerin bei den Protagonistinnen zu Hause. Durch eine geschickte Montage entstehen Dialoge: zwischen Eva, der Enkelin der KZ-Aufseherin und Rebecca, der Enkelin einer ehemaligen Lagerinsassin, oder auch zwischen der Überlebenden Erna und ihrer Tochter Ruth.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 57 min
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Farbe/SW Farbe

LinksHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  
 Websites
 Was bleibt-Websitehttp://www.wasbleibt-film.de
 Trailer
 Kritiken
 Artikel, Berichte