Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © Das Goldene Lamm - Filmproduktion / SWR
  

Parkour (2008)

Sparte Kinospielfilm
Regie Marc Rensing  
Drehbuchdiverse
Ausführende Produktion Zum Goldenen Lamm Fi...
VerleihProjektor Filmverlei...
 
ProduktionslandDeutschland
GenreLiebe, Psychodrama

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
   Marlon Kittel  Nonne  [HR]  
  Christoph Letkowski  Richie  [HR]  
  Constantin von Jascheroff  Paule  [HR]  
  Nora von Waldstätten  Hannah  [HR]  
  Arved Birnbaum  Frank  [NR]  
   Wolfgang Decker  Kellner  [NR]  
  Ralf Dittrich  Lehmann  [NR]  
  Georg Friedrich  Janko  [NR]  
  Piet Fuchs  Naber, Polizist  [NR]  
  Christoph Gawenda  Polizeibeamter  [NR]  
   Özgür Karadeniz  Kontrolleur  [NR]  
  Daniel Seniuk  Typ in Disco  [NR]  
  Karl Walter Sprungala  Blauhelmmann  [NR]  
  Nadja Stübiger  Sylvie  [NR]  
  Lilly Marie Tschörtner  Jana  [NR]  
  Laurens Walter  Stefan  [NR]  
  Vilmar Bieri  Wütender Mieter  [TR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildnerin  Stephanie Schlienz www.parkour-film.de
  Szenenbildassistentin  Ina Küfner
  Außenrequisiteur  Michael Summ
  Innenrequisiteurin  Cathrin Pflugfelder
  Location Scout  Olaf Lemitz
  Baubühne  Ulrich Burkhardt Spezialbauten m. G.Franke
  Bühnenmaler  Dominik Reindl Set Hannah und Ritchie
  Requisitenfahrer  Christian Schattke
  Ausstattungspraktikant  Robin Euler
  Besetzung Casting Director  Ulrike Müller
  Komparsen/Kleindarstellercasting  Olaf Lemitz
  Komparsen/Kleindarstellercasting  Danielle Koch
  Drehbuch Drehbuchautor  Rüdiger Heinze
  Drehbuchautor  Marc Rensing
  Kamera Kamerafrau  Ursula Hadding
  Kamerafrau  Ulle Hadding
  2nd Unit Kameramann  Sebastian Bäumler
  Steadicam Operator  Alex Traumann S16
  1. Kameraassistentin  Alda Maria Rühl Steadicam Assistentin, S16, 3 DT, SR3
  Standfotograf  Dirk Häger
  Kamerabühne Kamerabühne  Manfred Baier Kamera: Ursula Hadding
  Kamerabühnenassistent  Renatus Töpke
  Kostüm Kostümbildnerin  Juliane Maier
  Kostümbildassistentin  Anne Schmidt
  Garderobiere  Mariangela Ruggio ab der 4. Drehwoche
  Garderobiere  Helene Römer ab 5. Drehwoche
  Licht Oberbeleuchter  Martin Grothe
  Beleuchter  Frank Pfeffer
  Zusatzbeleuchter  Raimon Ernst 2 Drehtage
  Licht Praktikant  David Hulik
  Licht Praktikant  Tristan Siefert
  Maske Maskenbildnerin  Sarah Micucci
  Chefmaskenbildnerin  Melanie Glawon
  Musik Komponist  Thomas Mehlhorn
  Pro Tools Operator  Florian Schneeweiß f. Kino-Mischung
  Postproduction/VFX VFX Supervisor  Benjamin Seide VFX Supervisor
  VFX Production Coordinator  Jochen Masching
  Computer Graphics 2D Artist  Boris Duprey
  Digital Film Compositor  Stefan Ihringer
  Digital Film Compositor  Falk Hofmann
  Producer Produzent  Rüdiger Heinze
  Produzent  Stefan Sporbert
  Produktion Herstellungsleiterin (Line Producer)  Monika Kintner
  Produktionsleiter  Andre Fetzer
  Erster Aufnahmeleiter  Jacek Gluszko Mannheim, Ludwigshafen, Bad Dürkheim
  Setaufnahmeleiterin  Gina Reif
  Assistent der 1. AL  Cornelius Gladewitz
  Assistentin der Set-AL  Sarah Ofer
  Set Runner  Gregor Sauter
  Produktionsfahrer  Gregor Sauter
  Produktionspraktikant  Moritz Helmes
  Produktionspraktikantin  Alexandra Staib in der Festival Auswertung
  Regie Regisseur  Marc Rensing
  Continuity  Angelika Schromm
  Continuity  Ines Burger ab 2.Drehwoche
  Komparsenbetreuer  Olaf Lemitz
  Komparsenbetreuerin  Danielle Koch
  Schnitt Editor  Sebastian Marka
  Schnittassistent  Ygal Gleim Sroussi
  Stunts Stunt Koordinator  Ferdinand Fischer
  Stuntman  Ferdinand Fischer
  Stuntman  Alexander Mack über Slamartist
  Ton Filmtonmeister  Michael Diehl
  Filmtonassistent  Benjamin Christ 2 Drehtage
  Filmtonassistent  Christoph Schilling [1]  Eröffnungsfilm intern. Hofer Filmtage
  Filmtonassistent  Renatus Töpke Zusatz
  Ton-Postproduktion Sound Supervisor  Andre Zacher
  Mischtonmeister  Andre Zacher Mischtonmeister
  Sounddesigner  Andre Zacher Sounddesigner
  Sounddesigner  Tobias Poppe
  Dialog Editor  Andrew Mottl O-Tonbearbeitung
  Synchrongeräusche Editor  Helene Seidl
  Synchrongeräuschetonmeister  Daniel Weis
  Sprachsynchron Editor  Helene Seidl
  TV/Web Content Redakteurin  Stefanie Groß SWR
  Redakteurin  Saskia Hayn SWR
  Weitere Crew Sachverständiger (Produktion)  Michael Stricker Schadenabwicklung

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Zum Goldenen Lamm Filmproduktion GmbH & Co. KG
  Kinomaton Berlin Ko-prod. Development
  SWR Südwestrundfunk Koproduktion
  SWR - Debüt im Dritten

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
Projektor Filmverleih

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma
  Ausstattung Fahr- und Flugzeuge   polizeiteam.de  Unipkw, Uniformen
  Kostüm   PATIN-A SHOP GmbH  Kostümequipment
  Requisiten   Der Findus, Requisiten- und Ko... 
  Kamera Kameras und Zubehör   Xinetix steadicam rental GmbH  OP: Alex Traumann
  Kameras und Zubehör   FGV Schmidle GmbH 
  Produktion Finanzen, Recht und Versicherung   Marsh GmbH 
  Finanzen, Recht und Versicherung   Teamwork-Filmservice GmbH  Komparsenabrechnung ...
  Produktionsservices   MB Catering Mike Behra 
  Produktionsservices   Media Sue  Set-Equipment
  VFX / Postproduktion Filmbearbeitung/Transfer   Elektrofilm Postproduction Fac... DI, Tonbearbeitung
  Vor der Kamera Filmtiere   AnimalCasting, Lisa Winter  Vogelspinne
  Komparsen/Kleindarsteller   KoRN FTS Kunze und Lemitz GbR

PreiseHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Preisträger Jahr Preis Kategorie    
Marc Rensing 2009Hofer Filmtage 2009KODAK Eastman Förderpreisgewonnen
Marc Rensing 2009MFG Star 2009Kinofilmgewonnen
Marc Rensing 2009Filmbewertungsstelle WiesbadenPrädikat Besonders wertvollgewonnen

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Das Parkour-Laufen ist für Richie sowohl Entspannung von seinem anstrengenden Job, als auch eine Möglichkeit, sich beim Überwinden diverser urbaner Hindernissen auf dem direktesten Weg Heraus-forderungen zu stellen und diese möglichst schnell zu meistern.

Hannah dagegen macht gerade ihr Abitur nach und steckt mitten im Lernstress für ihre letzte Prüfung in Mathematik. Sie ist verzweifelt, hat sie doch das Gefühl, rein gar nichts zu kapieren. Um zu verhindern, dass Hannah mit Stefan lernt, einem Mitschüler aus ihrer Abendschule, der ein Auge auf Sie geworfen hat, bietet Richie ihr an, seinen Kumpel Nonne zu fragen. Denn der war früher in der Schule ebenfalls ein Mathe-Ass.

Aber auch Richie hat Probleme: Eigentlich schuldet ihm sein letzter Auftraggeber noch Lohn, den er seinen beiden Kollegen Frankie und Janko bereits ausgezahlt hat. Frankie ist die Loyalität in Person und so schnell durch nichts aus der Ruhe zu bringen. Janko ist Österreicher und hat ein Problem mit Frauen, vor allem mit denen, die ihn betrogen haben. So warnt er auch Richie, ein Auge auf Hannah zu haben, wenn sie von Nonne Nachhilfe bekommt, denn letztlich seien alle Frauen gleich.

Eigentlich gibt Richie nicht viel auf Jankos Gerede, gleichzeitig lässt es ihm aber keine Ruhe. Als er Hannah bei ihrer Schule absetzt, fragt er sie, was
eigentlich wird, wenn sie ihr Abitur in der Tasche hat. Richie kann nicht weg aus der Stadt, dazu ist die Auftragslage zu gut, und er bildet mit Frankie und Janko ein eingespieltes Team, das erfolgreich zusammenarbeitet. Hannah vertröstet ihn, erst einmal die letzte Prüfung abzuwarten, dann könnten sie ja immer noch weitersehen. Richie ist trotzdem verunsichert und verliert zunehmend die Balance.

Als er in einer Disco beobachtet, wie Hannah auf der Tanzfläche belästigt wird, sieht er rot. Nachdem er den aufdringlichen Discogast heimlich auf der
Toilette verprügelt hat, haut er mit Nonne und Paule über die Dächer ab. Ein folgenschwerer Fehler, wie sich herausstellen wird.

Wenigstens Hannahs Nachhilfestunden mit Nonne scheinen erfolgreich zu verlaufen. Allerdings vermischt sich bei Richie der Stolz, Hannah geholfen zu haben, zunehmend mit der Angst, dass sie ihn nach dem Abi verlassen könnte, um zum Studieren in eine andere Stadt zu ziehen. Dazu keimt in ihm die Eifersucht auf Nonne, der jetzt regelmäßig viel Zeit mit Hannah beim Lernen verbringt. Dabei hat Richie mittlerweile noch ganz andere Probleme. Das versprochene Geld für seinen letzten Auftrag kann aufgrund einer Insolvenz nicht gezahlt werden. Richie droht und beschimpft seinen Auftraggeber – ein weiterer Fehler.

Zurück auf der Baustelle nervt Janko Richie erneut mit Geschichten über seine untreuen Ex-Freundinnen. Als Richie Janko am Gerüst festhalten soll, verliert er die Kontrolle und lässt Janko fallen. Richie selbst ist schockiert und Frankie außer sich. Der Polizei, die nach Jankos schwerem Sturz auf
der Baustelle erscheint, erzählt Richie, dass es sich um einen Arbeitsunfall gehandelt hätte. Doch sowohl Frankie als auch Jankos Freundin Sylvie
kommen schnell Zweifel an Richies Version des Unglücks. Schließlich nimmt auch die Polizei Ermittlungen auf und so zieht sich die Schlinge um Richies Hals immer enger zusammen. Auch Hannah merkt langsam, dass mit Richie etwas nicht stimmt und reagiert verstört und fassungslos auf seine unberechenbaren Aktionen und unkontrollierten Eifersuchtsanfälle.

Richies Welt gerät mehr und mehr aus den Fugen und scheint über ihm zusammen zu brechen. Wie in einem nicht enden wollenden Albtraum hetzt er von einer unkontrollierbaren Situation zur nächsten, und es scheint so, als hätten sich alle und alles gegen ihn verschworen.

Plötzlich taucht auch ein von seinem Unfall noch schwer gezeichneter Janko wieder auf. Er stellt Richie nach und will immer wieder von ihm wissen, wie es denn nun genau zu seinem Sturz vom Gerüst gekommen ist. Schließlich überschlagen sich die Ereignisse, als Richie erneut in der Disco auftaucht und als Schläger wiedererkannt wird. Nach einer kurzen Verfolgungsjagd mit den Türstehern und der Polizei, bei der Richie angefahren wird, muss er mit aufs Revier, wo es zu einem fatalen Missverständnis kommt.

Er wird für 24 Stunden in Gewahrsam genommen und reagiert konfus und selbstzerstörerisch auf die Situation. Nach seiner Entlassung trifft sich Richi erneut mit Janko, der ihm einen Gefallen tun will und für ihn auskund-schaftet, was zwischen Hannah, Nonne und Paule hinter Richies Rücken läuft. Nachdem er Jankos erschütterten Bericht gehört hat, dreht Richie endgültig durch.

(Quelle: http://www.parkour-film.de/story.html)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  Kinostart Deutschland 11.03.2010
TV-Premiere Deutschland 17.11.2010 SWR

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehzeit 02.09.2008 bis 13.10.2008
  Drehort/e Mannheim & Umgebung
  Lauflänge 92 Min.
  Förderungen Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg: 400.000 € Produktionsförderung
Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg: 10.000 € Verleihförderung
 Technische Informationen   Seitenverhältnis Widescreen USA (1 : 1,85)
  Bildpositivmaterial 35mm
  Farbe/SW Farbe