Filmplakat | © ARD

Da wo wir zuhause sind

  • Da wo die Berge sind 8 (Arbeitstitel)
TV-Film (Reihe) | 2008 | Österreich

Drehdaten

Drehbeginn23.06.2008
Drehende18.07.2008
DrehorteKitzbühel

Kurzinhalt

Die glückliche Idylle der Sandgrubers steht vor dem Aus. Hansis Schwester Kathi (Evamaria Salcher) trifft ihren alten Schulfreund Rolf (Alexander-Klaus Stecher) wieder und will zu ihm nach München ziehen. Journalistin Christl (Simone Heher) bekommt von Redakteur Harald (Christian Spatzek) das Jobangebot ihres Lebens und will ebenfalls von Schönbichl weg. Schweren Herzens erkennt Hansi, dass er der Karriere seiner Christl nicht im Weg stehen darf und Kathi ein Recht auf ihre große Liebe hat. Aber für seine Mutter Irmi (Ingrid Burkhard) bricht eine Welt zusammen. Plötzlich ist nichts mehr, wie es war - das märchenhafte Familienglück im Tiroler "Branderhof"-Wildpark scheint zu zerbrechen ... Wozu die durchtriebene Architektin Viktoria Perterer (Anja Kruse) ihren eigenen Teil beiträgt: Zum einen, weil sie durch eine gemeine Intrige die Liebe zwischen Hansi und Christl zerstören will. Zum anderen, weil sie mittels eines Großinvestors hinterlistige Geschäfte verfolgt, die etwa den Milchbauern Sailer (Maximilian Krückl) Haus und Hof kosten könnten. Doch Hansi kommt ihr auf die Schliche. Und er muss all seine Kraft zusammennehmen, um die neuen Herausforderungen zu meistern und das Auseinanderbrechen seiner Familie zu verhindern.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Simone HeherChristl Huber [HR]
Hansi HinterseerHansi Sandgruber [HR]
Anja KruseViktoria Perterer [HR]
 Evamaria SalcherKathl Sandgruber [HR]
Ingrid BurkhardIrmi [NR]
 Leandros CarasViktorias Assistent Ludwig [NR]
Ernst GriesserGernot Brunner [NR]
 Oliver HallerKlassenkamerad [NR]
Maximilian KrücklSailer [NR]
 Erwin LederPostler Lois [NR]

Facilities

Geschäftsbereich FirmaAnmerkung
ProduktionProduktionsservices Cine Tirol Film Commission

TV-Ausstrahlung

ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
ErstausstrahlungDeutschlandARD [de]Donnerstag, 17.01.2008