Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Peng! Du bist tot! (1986)

Sparte Kinospielfilm
Regie Adolf Winkelmann
Drehbuchdiverse
Ausführende Produktion Delta Film®
 
ProduktionslandDeutschland
GenreKomödie

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Hermann Lause  Peters  [HR]  
  Ingolf Lück  Kai Westerburg  [HR]  
  Rolf Zacher  Major  [HR]  
  Rebecca Pauly  Andrea Flanegan  [NR]  
  Volker Spengler  Spion  [NR]  
  Dietmar Nieder  Passbeamter  [TR]  
  Jürgen Mikol  Sanitäter   

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Drehbuch Drehbuchautor  Walter Kempley
  Drehbuchautor  Matthias Seelig
  Kamera Kameramann  David Slama
  Kameramann  Reinhard Köcher
  Regie Regisseur  Adolf Winkelmann

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Delta Film®

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Auf dem Flug von Boston zu einer Tagung in Deutschland sitzt die Lehrerin Andrea Flanegan (Rebecca Pauly) zufällig neben dem Computer-Experten Peters (Hermann Lause) und bekommt mit, dass er bei Beschwerden in der Herzgegend ein bestimmtes Medikament benötigt. Als sie nach der Ankunft sieht, wie Peters zusammenbricht, will sie den Sanitätern einen Tipp geben - aber die haben Peters bereits abtransportiert. Verzweifelt versucht sie, ihn auf der Krankenstation zu finden; jedoch vergeblich: Peters scheint verschwunden. Dafür trifft Miss Flanegan auf Kai Westerburg (Ingolf Lück), Peters Partner bei der Firma "Compulab", einem Hersteller für Computerspiele.
Auch Westerburg findet das Verschwinden seines Kompagnons mehr als rätselhaft. Gemeinsam mit der Amerikanerin begibt er sich auf Spurensuche. In deren Verlauf findet er heraus, dass Peters offenbar an einem Geschäft mit dem KGB beteiligt ist, durch das dieser hochmoderne Computertechnologie aus dem Westen bekommen soll. Um die Transaktion erfolgreich abzuschließen, scheint ihm jedes Mittel recht - und mittels einiger gut programmierter Computer schreckt Peters auch vor Mord nicht zurück...
(Quelle: Deutsches Filmhaus)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  Kinostart Deutschland 16.04.1987

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 106 Min
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe