Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Facing New York (1997)

Sparte Dokumentarfilm
Regie diverse
Ausführende Produktion DFFB - Deutsche Film...
 
Auftragssender3sat, ZDF
ProduktionslandDeutschland
GenrePorträt

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann  Sören Voigt Ep. Bread 'n' Butter
  Regie Regisseur  Ann-Katrin Schaffner Ep. Keep the Light On
  Regisseur  Sören Voigt Ep. Bread 'n' Butter
  Regisseurin  Barbara Gebler Ep. Geheime Pläne
  Regisseur  Chris Kraus Ep. Ohren
  Regisseurin  Malika Ziouech Ep. Built like a German Horse
  Regisseur  Matthias Keilich Ep. Tod in New York
  Schnitt Editor  Gergana Voigt Ep. Keep the Light On
  Editor  Vessela Martschewski Ep. Bread 'n' Butter

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  DFFB - Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Im Rahmen eines Seminars an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin reiste 1996 eine Studentengruppe unter der Leitung des Regisseurs Rosa von Praunheim nach New York. Dort sollten sich die Teilnehmer zu dokumentarischen Filmen inspirieren lassen und diese vor Ort auch realisieren. Vieles von dem Geplanten konnte nicht umgesetzt werden, in einigen Fällen half allerdings der Zufall.

Ann-Katrin Schaffner, die gerade von einem Filmprojekt Abschied genommen hatte, als ihr während eines New Yorker Regenschauers der Taxifahrer Reginald begegnete. Auf unnachahmliche Weise bot er sich als New-York-Führer an und erzählte ihr vor laufender Kamera aus seiner sehr persönlichen Sicht vom Leben im legendären "Schmelztiegel".

Matthias Keilich wollte zwar von Anfang an etwas über den Tod in New York drehen, aber dass in seinem Zimmer kurz vorher eine alte Malerin gestorben war, konnte er nicht ahnen. Ihre Lebensmittel lagen noch im Kühlschrank, unter ihrem Bett mit zittriger Hand gekritzelte Gedichte.
Durch Zufall lernte er noch andere Menschen, die sich mit dem Tod beschäftigten, kennen, die er fragmentarisch portraitierte und mit der rührenden Lebensgeschichte der Malerin verband.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe