Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Sarner Ski - Die erste Südtiroler Skifabrik der Welt (2007)

Sparte Dokumentarfilm
Regie Andreas Pichler
Ausführende Produktion Miramonte Film OHG [...
 
AuftragssenderRAI [it]
ProduktionslandItalien

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann  Harald Erschbaumer
  Postproduction/VFX Digital Colorist  Daniel Mahlknecht
  Regie Regisseur  Andreas Pichler
  Schnitt Editor  Julia Wiegand

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Miramonte Film OHG [it]

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Crack, Vision, Fly, Kick, Hop - so lauteten die Namen der Sarner Ski. Berühmt für ihren schnellen Belag und ihrem Design in Orange-Weiß-Hellgrün sind sie heute noch Sammlerstücke. Es war die Zeit von den sich unter der Menge von Skiern biegenden Autodächern und von Trickski als 1973 Sarner Ski als erste Skifabrik Südtirols in Sarnthein entstand. Innerhalb eines Jahres massiver Werbung und großen Einsatzes war das Unternehmen so erfolgreich, daß Sarner Skier nicht nur innerhalb Europas, sondern auch bis nach USA und Japan exportiert wurden. Diesen Erfolg bekamen auch die Sarner zu spüren, denn mit der Skifabrik kamen Arbeitsplätze und ein wirtschaftlicher Aufschwung ins Tal. Einheimische Rennfahrer wurden engagiert, die neuesten Skier sei es auf der Buckelpiste oder der Trickskischanze zu testen. Die Kinder im Sarntal bekamen die Skier für Slalom und Riesentorlauf gesponsort und für die Jugendlichen gab es Lehrstellen.
Doch ging es ab 1978 trotz bester Auftragslage stetig bergab, da die hohen Zinsen und mangelnde Rentabilität ein immer größeres Finanzloch hinterließen. 1979 platzte schließlich der Traum der großen Skifabrik im Sarntal, Sarner Ski wurde geschlossen.
Heute befindet sich in dem Gebäude eine Putzerei und das Konsorzium. Einzelne Sarner Ski findet man heute noch in dem Osloer Skimuseum und dem Deutschen Museum München.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehzeit 01.11.2007 bis 01.12.2007
  Drehort/e Südtirol / Italien
  Lauflänge 28'
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe