Doku (Reihe) | 2005 | ZDF [de] | Gesellschaft | Deutschland

    Kurzinhalt

    Verena Brunner war mit ihrem Mann Martin und ihrer Mutter auf einer Rundreise durch Ägypten. Am 19. November stand der Besuch des Hatschepsut-Tempels bei Luxor auf dem Programm. Zwei Besuchergruppen hatten gerade den Tempel betreten, da stürmte eine Gruppe von bewaffneten Terroristen die Anlage.

    Am 11. April 2002 endete ein Urlaubsausflug in die La-Griba-Synagoge auf Djerba für 21 Menschen tödlich, darunter 14 Deutsche. Ein Inferno aus Scherben, Flammen, toten Menschen, stöhnenden Verletzten. Mittendrin Andrea und Michael Espers. Auf den Armen seines Vaters, Adrian, der damals dreijährige Sohn. Von der Hüfte ab aufwärts wurde er zu 45 Prozent verbrannt.

    Am 5. April 1986 ist Brunhild Freiwald gerade auf der Tanzfläche, als in der Berliner Diskothek "La Belle" eine Bombe explodiert. Sie sieht noch, wie ihr Freund aufschreit, dann liegt sie plötzlich auf dem Boden, eingeklemmt, bedeckt mit Blut, das - so stellt sich später heraus - nicht das ihre ist.
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    KameraKameramann/DoP Patrick Popow
    MusikMusik SupervisorGiulio GaloppoMusik Supervisor
    RegieRegisseurWibke Kämpfer
    SchnittEditorin Andrea Trüper

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    Wibke Kämpfer Filmproduktion