Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © ARD
  

Tatort - Mord in der Akademie (1996)

Sparte TV-Film (Reihe)
Regie Ulrich 'Uli' Stark
DrehbuchClaus Michael Rohne
Ausführende Produktion Bavaria Film GmbH (v...
 
AuftragssenderARD
ProduktionslandDeutschland
GenreKrimi

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Klaus J. Behrendt  Max Ballauf  [HR]  
  Martin Lüttge  Flemming  [HR]  
  Roswitha Schreiner  Miriam Koch  [HR]  
  Rufus Beck  Gereon Müller  [NR]  
  Gerd Böckmann  Greta Kosminski  [NR]  
  Helmut Büchel  Pförtner  [NR]  
  Thomas Fehlen  junger Stricher  [NR]  
  Anne Kasprik  Pia Erzberger  [NR]  
  Joachim Kemmer  Heinz Joesges  [NR]  
  Markus Knüfken  Till Bornemann  [NR]  
  Oliver Lentz  Heinz Dombrowski  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildner  Christoph Simons
  Außenrequisiteur  Paul Spitzkopf
  Drehbuch Drehbuchautor  Claus Michael Rohne
  Kamera Standfotograf  Dominique Ecken
  Regie Regisseur  Ulrich 'Uli' Stark

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Bavaria Film GmbH (vormals Bavaria Atelier GmbH)

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Die Düsseldorfer Kunstakademie ist Schauplatz eines mysteriösen Mordes: Bei der Arbeit in der Gipswerkstatt wird der Student Till Bornemann von einem Maskierten erdrosselt. Tills Freundin Pia, die ihm als Modell für einen Gipsabdruck saß, hatte zwar nichts gesehen, aber gehört, wie der nichts Böses ahnende Till seinen Mörder mit "Gereon" anredete.
Der Kunststudent Gereon Müller jedoch behauptet, nichts mit dem Mord zu tun zu haben und bringt Kommissar Flemming auf die Idee, daß sich der Täter einer der von ihm gefertigten Masken bedient haben könnte. Flemming glaubt ihm - denn Gereon scheint kein Motiv zu haben. Was aber ist mit Heinz Joesges, dem Leiter der Gipswerkstatt, der die Leiche gefunden hat?

Flemming und sein Team finden schnell heraus, daß Joesges homosexuell veranlagt ist und ein Verhältnis mit Till hatte - bevor der sich Pia zuwandte. Ein Mord aus Eifersucht also?
Als sich zu Pias Entsetzen herausstellt, daß Till aidsinfiziert war, bekommt der Fall eine neue Dimension. Flemming und sein Team recherchieren in der Homosexuellenszene. Gert "Gerta" Kosminski, der eine Kneipe in der Düsseldorfer Altstadt besitzt, wird zur Schlüsselfigur. Er hatte Joesges an Till verloren und hofft nun, daß alles wieder so wird wie zuvor. Aber Joesges weist ihn zurück. Mit einem Trick gelingt es Flemming, die beiden gegeneinander auszuspielen und die Wahrheit ans Licht zu bringen. (Quelle: ARD)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe