Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © Paranorama Filmproduktion
  

Spiel der Wellen (1995)

Fremdsprachiger TitelPlay of the Waves
Sparte Kurzspielfilm
Regie Mona Lenz
DrehbuchMona Lenz
Ausführende Produktion HFF Hochschule für F...
VerleihParanorama Filmprodu...
 
ProduktionslandDeutschland
GenreArthouse

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Claudia Casoni  Die Melancholische  [HR]  
  Nina Bagusat  Die Sextussi  [NR]  
  Hardy Geng  Der Handy-Typ  [NR]  
  Alois Maria Giani  Die Satyr-Stimme  [NR]  
  Bülent Kullukcu  Der IQ-52-Typ  [NR]  
  Petra Preuß  Nymphenstimme 2  [NR]  
  Kristina Rössler-Lehnhoff  Nymphenstimme 1  [NR]  
  Viktor Schenkel  Der Spießer  [NR]  
  Katja Schild  Nymphenstimme 3  [NR]  
  Frank Sendelbach  Der Gepiercte  [NR]  
  Walter Weiss  Der Aufpasser  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Set Decorator (Ausstatter)  Florian Noll
  Drehbuch Drehbuchautorin  Mona Lenz
  Kamera Kameramann  Michael Leuthner
  1. Kameraassistent  Philipp Kirsamer
  Licht Oberbeleuchter  Ekkehard Heinrich
  Beleuchter  Martin Farkas
  Maske Maskenbildnerin  Claudia Schmitz
  Produktion Herstellungsleiterin (Line Producer)  Evi Stangassinger
  Assistent der Herstellungsleitung  Anna Katharina Engel
  Regie Regisseurin  Mona Lenz
  1. Regieassistentin  Lea Schmidbauer
  Skript  Lea Schmidbauer
  Schnitt Editor  Mona Lenz
  Ton Filmtonmeister  Ramsy Gsenger
  Filmtonassistent  Teddie Schuler
  Ton-Postproduktion Mischtonmeister  Gerhard Auer

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  HFF Hochschule für Fernsehen und Film München

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
Paranorama Filmproduktion

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Ein Museum irgendwo zwischen den Welten. Darin ein Gemälde aus der Spätromantik, bevölkert von einem wollüstigen Satyr, einem erkälteten Zentaur und drei gelangweilten Nymphen, die sich nach der Liebe eines Menschenmannes sehnen. Die Besucher treten auf: allesamt Stereotypen der Postmoderne. Ein jeder lässt sich auf seine Weise mitreißen vom stillen SPIEL DER WELLEN.
Kaum haben die Betrachter den Raum verlassen, leben die Bewohner des Gemäldes auf: Wasser plätschert, Wellen rauschen, hemmungslos mokieren sich die angestaubten Bildgestalten über die seltsamen Erscheinungen jenseits des Bilderrahmens. Doch erst mit dem Auftauchen einer jungen melancholischen Frau erlebt der Zuschauer die ganze Anziehungskraft, die dieses Bild auf all jene ausübt, die wirklich etwas von Romantik verstehen…
SPIEL DER WELLEN nach dem gleichnamigen Gemälde von Arnold Böcklin ist ein szenischer Kurzfilm über ein vorlautes Bild aus der Spätromantik und seine naiven neuzeitlichen Betrachter.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage 5
  Drehort/e München
  Lauflänge 10 min.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 4:3 (1 : 1,33)
  Bildnegativmaterial 16mm
  Bildpositivmaterial 16mm
  Tonformat Mono
  Farbe/SW Farbe

Mediengalerie  Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Filmplakate
 Standfotos
   SPIEL DER WELLEN: The crazy people
   SPIEL DER WELLEN
 Presseunterlagen
 Hinter den Kulissen

LinksHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  
 Websites
 Website zum Filmhttp://www.paranorama-film.de/Film/Wellen.html
 Trailer
 Kritiken
 Artikel, Berichte