Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © SWR
  

Tatort - Bienzle und der Taximord (2002)

Sparte TV-Film (Reihe)
Regie Hans-Christoph Blumenberg  
DrehbuchFelix Huby
Ausführende Produktion SWR Südwestrundfunk
 
AuftragssenderSWR
ProduktionslandDeutschland
GenreKrimi

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Dietz-Werner Steck  Kommissar Ernst Bienzle  [HR]  
  Rüdiger Wandel  Günter Gächter  [HR]  
  Rita Russek  Hannelore Schmiedinger  [HR]  
  Klaus Spürkel  Dr. Bernhard Kocher  [NR]  
  Dirk Salomon  Schober  [NR]  
  Katrin Sass  Anita Holz  [NR]  
  Joana Adu-Gyamfi  NR  [NR]  
  Christian Beuter  Polizist Derler  [NR]  
  Thomas Gäßler  Taxi-Fahrer  [NR]  
  Robert Glatzeder  Thomas Breuer  [NR]  
  Markus Kirschbaum  Blacher  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildner  Klaus-Peter Platten
  Außenrequisitenassistenz  Silke ten Hove Volontariat
  Drehbuch Drehbuchautor  Felix Huby
  Kamera Kameramann  Thomas Makosch
  Steadicam Operator  Harry Frantzke
  Kostüm Garderobier  Franz Höschler
  Garderobiere  Marion Rüger
  Licht Beleuchter  Robin Hörrmann
  Musik Komponist  Stephan Massimo
  Produktion Herstellungsleiter (Line Producer)  Wolfgang Krenz in Zus.arbeit mit Maran Film
  Setaufnahmeleiter  Volker Stappenbeck
  Assistent der Set-AL  Steffen Geis
  Regie Regisseur  Hans-Christoph Blumenberg
  Regiepraktikantin  Nicole Wassermann
  Ton Filmtonassistent  Thomas Thutewohl 'Thuti'

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  SWR Südwestrundfunk

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Noch ist Anita Holz glücklich. Die Hochzeit mit Konrad Lenzen steht kurz bevor, ein Jahr haben sie nach dem Tod ihres Mannes gewartet. Und Konrad will sein Erbe in ihre Taxifirma stecken, um sie vor der Insolvenz zu retten. Dann kann sie endlich ihren massivsten Gläubiger Erich Blacher loswerden, den größten Taxiunternehmer in Stuttgart, der es schon lange auf ihren Betrieb abgesehen hat.

Doch Anita Holz' glückliche Zukunft ist dahin, als Bienzle an einen Tatort gerufen wird: Taxifahrer Konrad Lenzen ist erstochen worden. Seine Geldtasche ist leer, ein Raubmord ist wahrscheinlich - doch ein Jahr zuvor ist Gerhard Holz, Anitas Ehemann, auf genau dieselbe Weise ums Leben gekommen. Während die Fahndung nach den letzten Fahrgästen von Lenzen anläuft, verhören Bienzle und Gächter die um Fassung bemühte Anita Holz. Zu der Trauer um ihren Verlobten kommt der wirtschaftliche Druck. In der harten Konkurrenzsituation der Taxiunternehmen hat sich die Firma Holz schwer verschuldet.

Der Mord an ihrem Mann wurde unaufgeklärt zu den Akten gelegt - möglicherweise hat derselbe Täter wieder zugeschlagen. Genau das macht den Taxifahrern Angst. Gleichgültig, ob sie zur Firma Holz gehören, zu Blachers Unternehmen oder selbstständig fahren, alle fürchten sich vor einem Serienmörder, der es auf Taxifahrer abgesehen hat. Mehr als einem unter ihnen gehen leicht die Nerven durch, wenn nachts ein Fahrgast verdächtig wirkt. Erich Blacher dagegen kann triumphieren, denn Konrad Lenzens Tod eröffnet ihm den Zugriff auf die Firma Holz.

Selbstverständlich werden die Akten des alten Falls erneut untersucht und Bienzle kann nicht umhin festzustellen, dass der inzwischen pensionierte Kollege Gollhofer ziemlich schlampig gearbeitet hat. Aber Gollhofer hat sich auf sein Weingut auf den Hügeln Stuttgarts zurückgezogen und will nicht mehr auf alte Fälle angesprochen werden. Kein gutes Vorbild für Bienzle, der doch gerade die Nachricht erhalten hat, dass er zum Nachfolger als Erster Kriminalhauptkommissar ernannt werden soll. Seine Freude wird getrübt, denn Hannelore sieht in der Beförderung zwar einen Anlass, Bienzle einen neuen Anzug aufzudrängen - aber keinen Anlass, ihn zur Ernennungsfeier zu begleiten. Doch die fällt ohnehin erst mal aus, denn erneut wird ein erstochener Taxifahrer aufgefunden: Thomas Breuer, juristisch studierter Fahrer, der häufig lautstark die Arbeitsbedingungen im Taxigeschäft kritisierte. Im Taxistüble, dem traditionellen Treffpunkt der Fahrer, werden die Gespräche über Selbstjustiz lauter.


Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 03.08.2002 ARD

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe