Kurzinhalt

    Eine Reise aus der Realität in die Phantasie und wieder zurück. Moira tritt die Reise als kleines Mädchen an, begleitet und geleitet von ihrer Katze, und beendet sie als Erwachsene. In der griechischen Mythologie sind die Moiren die drei Schicksalsgöttinnen, die drei Nächte nach der Geburt eines Kindes erscheinen, um den Verlauf seines Lebens zu bestimmen. Was sie einmal gesponnen haben, ist in der Regel dauerhaft und endgültig. Ist der Verlust von Phantasie das endgültige Schicksal des Erwachsenwerdens?