Dokumentarfilm | 2007 | Alltag, Doku, Ethnologie, Gesellschaft, Jugend | Deutschland

Drehdaten

Drehtage29
DrehorteSüdindien

Projektdaten

Lauflänge78
SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)
TonformatStereo

    Kurzinhalt

    Indische Jugendliche in den Städten und Dörfern Südindiens: Welche Vorstellungen haben Sie von Themen wie Familie, Freiheit, Arbeit, Religion, Geschlechterrollen, Freundschaft und Liebe? Siegt tatsächlich die religiöse Tradition über moderne, “westliche” Vorstellungen, Werte und Lebensweisen? Die hochtechnisierten Großstadtmetropolen mit ihren neureichen und kaufkräftigen Jugendlichen haben eine Schattenseite: Straßenkinder und in Armut, Elend und Kriminalität erstickende, junge Slumbewohner. Sie stehen im krassen Kontrast zum südindischen Leben in ländlichen Iydllen, wo die Bildung als höchstes Gut der aufwachsenden Teenager gilt, die von gutbezahlten Jobs in der Großstadt träumen und gleichzeitig die urbane Wildnis fürchten. Sorgen und Sehnsüchte halten sich die Waage, doch am Ende siegt die Angst. Die Angst davor, dass das eigene Leben einem “Blank Paper”, dem leeren Blatt Papier, gleicht.
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    DrehbuchDrehbuchautorOliver Möller
    DrehbuchDrehbuchautor Özkan Arslan
    KameraKameramann/DoP Özkan Arslan
    ProducerProduzentChristoph Antweiler
    ProducerExecutive ProducerinAndrea Hense
    ProducerAssistent der*des Produzent*inMichael Schönhuth
    ProduktionHerstellungsleiterin (Line Producerin)Luise Zagst
    ProduktionPostproduction SupervisorChristian Dehmel
    ProduktionProduktionskoordinatorMaxi Richtzenhain
    RegieRegisseurOliver Möller