Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Einstweilen wird es Mittag oder Die Arbeitslosen von Marienthal (1987)

Sparte TV-Film
Regie Karin Brandauer
Drehbuchdiverse
Ausführende Produktion MR-FILM Kurt Mrkwick...
 
AuftragssenderORF, ZDF
ProduktionslandÖsterreich
GenreDokudrama

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Nicolas Brieger  Robert Bergheim  [HR]  
  Johann Nikolussi  Kurt Schrader  [HR]  
  Johann Nikolussi  n.n.  [HR]  
  Stefan Suske  Philipp Strauss  [NR]  
  Franziska Walser  Ruth Weiss  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildner  Peter Manhardt
  Drehbuch Drehbuchautorin  Karin Brandauer
  Drehbuchautorin  Heide Kouba
  Kamera Kameramann  Helmut Pirnat
  1. Kameraassistent  Heinz Mensik
  Kostüm Kostümbildner  Ulrike Uli Fessler
  Produktion Produktionssekretärin  Gabriele Hroudny
  Regie Regisseurin  Karin Brandauer
  1. Regieassistentin  Johanna Steinbeisser
  Schnitt Editor  Marie Homolkova
  Ton Filmtonmeister  Walter Amann
  Filmtonassistent  Peter Paschinger

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  MR-FILM Kurt Mrkwicka Ges.m.b.H. / MR TV-FILM Prod...

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Die besondere Bedeutung der Marienthal-Studie lässt sich auch daran ermessen, dass sie als wohl einzige sozialwissenschaftliche Studie verfilmt wurde, eine Mischung aus Dokumentation und Spielfilm. Der Titel des Films, »Einstweilen wird es Mittag«, ist ein Zitat aus dem Zeitverwendungsbogen eines dreiunddreißigjährigen Arbeitslosen über den Verlauf seines Vormittags in »Die Arbeitslosen von Marienthal« (Leipzig 1933), Seite 62. Der Spielfilmcharakter wird unter anderem dadurch betont, dass man den Ort des Geschehens, Marienthal, im Film »Weissenberg« nennt.


Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe