FilmLogo | © awfulTHEmovie

Atmet Brut

  • Heinzibetti (Arbeitstitel)
Kurzspielfilm | 2006 | Fantasy | Österreich

Drehdaten

Drehtage8
DrehorteLinz a/d Donau

Projektdaten

Lauflänge20
SeitenverhältnisTV 4:3 (1 : 1,33)
BildnegativmaterialMiniDV
BildpositivmaterialMiniDV
TonformatStereo

Kurzinhalt

Die Stadt Linz wird von einer fürchterlichen Brandserie erschüttert. 25 Brände in Folge, und es ist kein Ende in Sicht. In Linz wohnt Stefan Stefansen. Er ist Moderator beim österreichischen Fernsehen und liest täglich die Morgennachrichten. Heute Morgen liest er seinen eigenen Wohnungsbrand.
Nach einem, für seine Verhältnisse, zu stressigen Arbeitsvormittag, macht er sich auf die Suche nach einer neuen Wohnung.
Zufällig trifft er am Nachhauseweg auf einen Strassenmusiker, der ihm seine Wohnung anbietet. Dieser möchte sich ganz seiner Muse hingeben, und dass ohne fixen Wohnort.
Stefan übernimmt die Substandartwohnung und bekommt zusätzlich die komplette Einrichtung inklusive Bett.
Plötzlich geschehen merkwürdige Dinge rund um ihn. Seine Träume scheinen Wahr zu werden.
Er entdeckt, dass sich parallel zu seinen Wahrträumen auch sein Bett selbstständig macht.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Tobias LichtStefan Stefansen [HR]
Thomas BammerDer Redaktionsleiter [NR]
 Maxi BlahaDie Kollegin [NR]
Nicole CoulibalyDie Redakteurin [NR]
 Olaf DannerDer Partygast [NR]
Lisa FelkelDie Verkäuferin [NR]
Sven-Christian HabichDer Vater [NR]
Verena KochDie Vermieterin [NR]
Florian Müller-MorungenDer Musiker [NR]
Susanne SchatzDie Assistentin [NR]