Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © BR
  

Komödienstadel - Das Cäcilienwunder (2007)

Sparte Theater-Aufzeichnung
Regie Steffi Kammermeier
Ausführende Produktion BR Bayerischer Rund...
 
AuftragssenderBR
ProduktionslandDeutschland
GenreKomödie

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Heide Ackermann  Cäcilie Stachler  [HR]  
  Dieter Fischer  Poldi, ihr Sohn  [HR]  
  Joachim Bauer  Schnecklmeier  [NR]  
  Corinna Binzer  Theres  [NR]  
  Christiane Blumhoff  Burgl Freisinger  [NR]  
  Winfried Frey  Max, Burgls Sohn  [NR]  
  Hans Schuler  Alisi  [NR]  
  Harry Täschner  Denglinger  [NR]  
  Maria Weidner  Marie-Antoinette, Toni  [NR]  
  Sabrina White  Betty Bierbach  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildner  Gerd Krauss
  Kamera E-Kamerafrau (Studio/AÜ)  Michaela Deinböck
  Kostüm Kostümbildnerin  Doris Scholze-Khumalo
  Produktion Produktionsleiter  Richard Binder
  Regie Regisseurin  Steffi Kammermeier
  Regiepraktikant  Alex Schaad
  TV/Web Content Redakteur  Hubert Haslberger

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  BR Bayerischer Rundfunk

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Münchner Au, 1913. Bei aller Verwandtschaft hassen sich Burgl und Cäcilie aus vollem Herzen. Ihre Näherei ist vom Niedergang bedroht, aber Cäcilie und ihr unehelicher Sohn Luitpold rühren keinen Finger, während sich Burgl und ihr Sohn Max die Finger wund nadeln. Da bringt eine Wette der Schwestern Wind in die Sache: Der Sohn, der zuerst heiratet, wird den ganzen Betrieb bekommen und darf die jeweils beiden anderen hinauswerfen. Dumm nur, dass beide Mütter die junge Toni als Braut im Visier haben, die gerade erst in die Nachbarschaft gezogen ist und für Max schwärmt. Im Wettrennen um die beste Partie kommt es daraufhin zu etlichen Verwicklungen, durch die beinahe auch noch der einzige Großkunde Schnecklmeier vergrault wird. Eine Modenschau mit Max’ gewagten Modellen soll den erzkonservativen Händler zurück ins Boot holen.
Niemand jedoch ahnt von den Ränken, die ausgerechnet Tonis vermeintlicher Vater Denglinger mit der alten Jungfer Cäcilie schmiedet. Während diese allerdings an die große Liebe glaubt, hat Denglinger finstere Pläne mit der Näherei. Gut nur, dass Burgl sich nicht die Butter vom Brot nehmen lässt und gerade noch dafür sorgt, dass ein Wunder geschieht - und Denglinger seine gerechte Strafe bekommt.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 28.10.2007 BR

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe